ortspartei SVP Gränichen
Generalversammlung Ortspartei SVP Gränichen

Regina Heller
Drucken
(chm)

Generalversammlung SVP Ortspartei Gränichen, 11. August 2021

Wechsel im Vorstand der Ortspartei, Rücktritt von Daniel Stirnemann und Neuwahl von Manuel Höhlin.

Nach einer längeren Pause konnten sich die Mitglieder und der Vorstand der SVP Gränichen wieder einmal zu einer Zusammenkunft treffen. Die im März 2021 verschobene Generalversammlung konnte im kleinen Rahmen abgehalten werden.

Samuel Hasler, der neu gewählte Bezirksparteipräsident besuchte die GV und überbrachte die Grüsse aus dem Bezirksvorstand Aarau. Zügig konnten die Traktanden der Versammlung abgehandelt werden. Protokoll, Rechnung, Budget und das Jahresprogramm wurden gut vorgetragen und erläutert. Die Versammlung stimmte den Traktanden ohne Einwände zu.

Durch die Demission aus dem Vorstand von Daniel Stirnemann, standen auf der Traktandenliste «Wahlen» an. Daniel Stirnemann amtete im Vorstand von 2014 bis 2020/21. Der Vorstand hat sich durch die frühzeitige Information von Daniel Stirnemann gut auf den Wechsel im Vorstand vorbereiten können. Mit dem jungen und interessierten Parteimitglied Manuel Höhlin konnte der Vorstand wieder komplettiert werden. Manuel ist bestens motiviert, die Aufgabenbereiche von Daniel zu übernehmen und im Sinne der Partei weiterzuführen.

Auch Markus Bolliger, ehemaliger Schulpflege Präsident der Jahre 2018 und 19, konnte nun endlich gebührend für seine Dienste an der Schule verabschiedet werden. Markus Bolliger war von 2014 bis 2019 Mitglied der Schulpflege.

Der Präsident, René Lüscher, informierte ausführlich über die bevorstehenden Gemeindewahlen im September. Für die neue Amtsperiode 2022–25 stellen sich nachfolgende Personen zur Wahl:

Gemeinderat Regina Heller bisher

Finanzkommission Thomas Wiederkehr bisher

Gehard Stauder neu

Steuerkommission Hanspeter Fischer bisher

Wahlbüro Hans Widmer bisher

Daniel Stirnemann bisher

Unter dem letzten Punkt der Traktandenliste «Verschiedenes» fand eine Informationsrunde durch den Präsidenten statt. Vor allem das Thema «Label Energiestadt», ein Anliegen der TBG Gränichen, regte zu interessanten Diskussionen an. Hans-Peter Steuri, Verwaltungsratspräsident TBG, unterstützte die Ausführungen des Präsidenten. Im Weiteren wurden verschiedene Fragen zum Schulbetrieb, «Posterum»-Informatik-Projekt der Schule und zur Umsetzung der neuen Führungsstrukturen durch die anwesende Gemeinderätin und Schulpflegerin Regina Heller und Schulpflegemitglied Gerhard Stauder erläutert und beantwortet.

Die von der Partei offerierte «kalte Platte» fand gefallen und lud die Anwesenden ein, noch ein wenig gemütlich zusammenzusitzen und sich auszutauschen. Ein geselliger und informativer Abend bleibt in bester Erinnerung. rh