leserbeitrag
Generalversammlung der Musikgesellschaft Lostorf

Hansjörg Gloor
Drucken
Bild: Hansjörg Gloor

Bild: Hansjörg Gloor

(chm)

Die Musikgesellschaft Lostorf (MGL) führte am Donnerstag, 24. März 2022, ihre Generalversammlung durch. Alle wichtigen Traktanden wurden einstimmig von der Versammlung genehmigt. Leider musste ein Austritt aus der MGL verzeichnet werden. Der Verein zählt neu 28 Mitglieder. Bei der Vereinsleitung hat es keine Veränderungen gegeben. Diese setzt sich wie folgt zusammen: Markus Jenny, Präsident; Stéphane Rothen, Vizepräsident; Daniela Niederhauser, Kassierin und Verantwortliche Musikalisches; Sibylle Niederhauser, Anlassverantwortliche, Aktuarin und Sekretärin; Jeannine Müller, neu gewählte Instrumentenverwalterin und Kathrin Scherer, Beisitzerin. Ebenfalls wurden die beiden Revisoren, Daniel Mathys und Hansjörg Gloor, wiedergewählt. Daniela Niederhauser amtet weiterhin als Vizedirigentin.

Auch das Halbjahresprogramm wurde genehmigt. So finden im ersten Halbjahr folgende Auftritte statt: Muttertagskonzert, Weisser Sonntag, Regionalmusiktag, Schlossgottesdienst und hoffentlich am 1.8.2022 der Auftritt an der Bundesfeier. Für das zweite Halbjahr sind bereits grössere Anlässe eingeplant. So soll das traditionelle Beizlifest Ende August durchgeführt werden; aber auch das Jubilarenkonzert Ende Oktober und natürlich das Jahreskonzert Anfang Dezember dürfen im Programm der MGL nicht fehlen.

Im Anschluss an den offiziellen Teil gab es einen Apéro. Das standesgemässe GV-Nachtessen wird auf wärmere Tage verschoben.

Die Mitglieder der MGL sind optimistisch, endlich wieder einmal ein «normales» Vereinsjahr mit vielen musikalischen und kameradschaftlichen Höhepunkten miteinander zu verbringen. (HGL)