accademia balladyum
Doppelte Vize-Schweizer-Meisterinnen im Showdance

Eva Pretelli
Drucken
Bild: Eva Pretelli

Bild: Eva Pretelli

(chm)

Noch schnell den Blush auftragen und ab geht’s hinter die Bühne, warten auf den Auftritt, die Tanzkolleginnen umarmen und los geht’s mit dem Tanz vor der Jury, coronabedingt nicht vor Publikum, aber endlich wieder live.

Die Saison begann für die accademia balladyum erfolgreich mit Online-Competitions und fand ihre Fortsetzung mit der Swiss Jazzdance Competition und den Schweizer Meisterschaften in Showdance sowie in Jazz/Modern-Dance – mit Erfolg.

Bei der Swiss Jazzdance Competition gewann Zoe Cuda den ersten Rang in der Kategorie Solo Kids. Bei den Schweizer Meisterschaften in Jazz/Modern-Dance wurde sie Vize-Schweizer-Meisterin. Bei der Swiss Jazzdance Competition war die Konkurrenz sehr gross mit teilweise über 60 Startenden in einer Kategorie. Die accademia balladyum ist sehr stolz auf die ertanzten Ränge der Solistinnen. Das Duo Lea Walker/Nina Schär erreichten mit ihrem selbst choreografierten Stück den 5. Rang, welchen sie auch bei den Schweizer Meisterschaften bestätigten. Das Duo Liah Brönnimann/Nora Vetsch erreichte das gleiche Resultat bei den Jugendlichen.

Bei den Schweizer Meisterschaften in Jazz/Modern-Dance waren auch die Gruppen am Start. Die Gruppe miXed debütierten hervorragend mit einem 4. Rang. Die Gruppe New Seedz verpasste nur knapp den 3. Rang.

Das Highlight waren die Schweizer Meisterschaften in Showdance. Das Showthema «Schach» gefiel der Jury und der Vize-Schweizer-Meister-Titel bei den Junioren ging in die Hände einer Small Group der New Seedz. Mit dem Thema «Schublade» konnte die Gruppe mit Tänzerinnen der New Seedz und alléDanza bei den Erwachsenen ebenfalls den Vize-Schweizer-Meister-Titel ertanzen.

Pech hatte die jüngsten Leistungsklassen-Tänzerinnen der accademia balladyum «fresh». Bei den Schweizer Meisterschaften in Showdance wurde ihnen eine Bewertung verweigert, weil eine Tänzerin wegen Quarantäne nicht mittanzen konnte. Bei den Schweizer Meisterschaften im Jazz/Modern-Dance wurde ihnen wegen eines nicht nachvollziehbaren Regelverstosses, der 3. Platz aberkannt. Bleibt die Hoffnung, dass beim Gruppenwettbewerb von Swiss Jazz-dance im Herbst die Sterne etwas besser stehen.

Ein nächster wichtiger Termin im Kalender der accademia balladyum ist die Tanz-Intensiv-Woche in der ersten Schulferienwoche. Eine ganze Woche können Kinder und Jugendlich sowie B-Boys im balladyum tanzen kommen und verschiedene Tanzstilrichtungen kennen lernen. Die Woche wird mit einem Showcase, wo das gelernte aufgeführt wird, gekrönt. Zur Tanz-Intensivwoche sind auch Nichtmitglieder der accademia balladyum herzlich eingeladen.

Aktuelle Nachrichten