leserbeitrag
Carrosserie suisse Aargau: Zwei neue Ehrenmitglieder und eine Premiere

Chris Regez
Drucken
Bild: Chris Regez

Bild: Chris Regez

(chm)

CRC: Michael Hallauer steht im zweiten Amtsjahr als Präsident. Doch die GV vor über 90 Mitgliedern und Gästen physisch durchzuführen, war aufgrund der Pandemie eine Premiere für ihn. Dabei erhielten zwei langjährige Vorstandsmitglieder die Ehrenmitgliedschaft.

Die Premiere gelang Michael Hallauer bestens. Gekonnt und zügig führte er am 31. März 2022 durch die ordentlichen Geschäfte in der Schlösslistube von Feldschlösschen in Rheinfelden. Er begrüsste mehrere Ehrenmitglieder und Sponsoren namentlich. Bei den Jahresberichten verwies er auf die vorgängige Publikation im offiziellen Verbandsorgan, bevor Geschäftsführer Martin Leiser die Rechnung 2021 präsentierte: «Aufgrund der speziellen Situation ergab sich ein sehr erfreulicher Jahresabschluss, da wir weder eine GV noch eine QV-Feier durchführten. Zudem konnten wir unserem Dachverband Schulungsmaterial verkaufen. Dadurch können wir einen Gewinn ausweisen. Die erwirtschafteten Reserven werden wir in absehbarer Zukunft für Neuanschaffungen im ÜK-Center in Zofingen verwenden.» Die Versammlung genehmigte anschliessend auch das Budget 2022 mit Applaus.

Neues Vorstandsmitglied und zwei neue Ehrenmitglieder

Der Verband durfte neue Mitgliedfirmen aufnehmen, hatte aber auch Austritte zu verzeichnen. Verabschiedet wurden zudem einige verdiente Experten, denen der Präsident für ihren grossen Einsatz dankte. Zudem wurden zwei langjährige Vorstandsmitglieder offiziell verabschiedet. Markus Moser trat bereits vor einem Jahr zurück. Da die GV im letzten Jahr coronabedingt nicht physisch stattfand, konnte er erst an dieser GV offiziell für seinen unermüdlichen Einsatz gewürdigt werden. Seit seiner Wahl im Jahr 2007 setzte er sich unter anderem bei mehr als 300 Sitzungen für den Verband ein. Vizepräsident Thomas Gloor wurde ebenfalls für seine engagierte Arbeit im Vorstand gewürdigt. Er absolvierte in neun Jahren rund 120 Vorstands- und Fachkommissionssitzungen im Interesse der Aargauer Carrosseriebranche. Markus Moser und Thomas Gloor leisteten unzählige weitere Stunden für die Nachwuchsförderung. Sie wurden an diesem Abend in den exklusiven Kreis der Ehrenmitglieder aufgenommen. Peter Huser, Seengen, wurde als Nachfolger von Thomas Gloor in der Funktion des Beisitzers gewählt. Bereits vor einem Jahr trat Reto Siegrist als Chefexperte Carrosseriespengler in die Fussstapfen von Markus Moser.

Weitere Verbandstätigkeiten

Ein weiteres Traktandum betraf die Beitragsordnung, die der Zentralvorstand zurzeit überarbeitet. Michael Hallauer stellte den aktuellen Stand vor und wies darauf hin, dass die neue Regelung notwendig ist, um die GAV-Vorgaben des Seco einzuhalten. Bei der engagierten Diskussion wurden die Vorteile erläutert. Die Delegiertenversammlung des Dachverbandes wird Mitte Jahr über die Genehmigung abstimmen. Der Vorstand hat sich in den letzten zwölf Monaten mit diversen Zulieferfirmen an einen Tisch gesetzt und sich für die Interessen der Mitglieder starkgemacht. Gemäss Michael Hallauer ergaben sich daraus erfreuliche Ergebnisse, wodurch die Mitglieder von interessanten Einkaufskonditionen profitieren können.

Aktuelle Nachrichten