Leserbeitrag
Neujahrsvesper in Seon

reformierte Kirchgemeinde
Drucken
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Neujahrsvesper in der Ref. Kirche Seon:

Am späteren Nachmittag dieses 1. Januars liess sich eine ansehliche Neujahrsgemeinde in die Ref. Kirche zur traditionellen Neujahrsvesper rufen.

Diese wurde in der mit dem Weihnachtsbaum feierlich geschmückten Kirche zu einem verheissungsvollen Gottesdienst. Die Feier wurde diesmal musikalisch spritzig begleitet von der „Girlie-Band“ mit Noelia Urech (Sax), Sina Jaschek (Sax) und Felicia Urech (Cornet).

Sie ernteten berechtigt viel Beifall, beim abschliessenden „Oh, when the Saints...“ war gar eine Zugabe fällig. Die ermutigende Neujahrspredigt von Pfr. Jürg von Niederhäusern, basierend auf der Jahreslosung „Nehmt einander an, wie auch Christus euch angenommen hat, zu Gottes Lob.“ (Römer 15,7) „Stell doch mal ein Stück Kuchen vor die Türe!“ Der Titel der Predigtgeschichte weist uns darauf hin, dass Probleme unter Menschen nicht mit „wie du mir, so ich dir“ oder „Auge um Auge, Zahn um Zahn“ gelöst werden können. „Wie Er (Christus) mir, so ich dir“ soll unser Motto für das neue Jahr werden. Wenn wir einander annehmen, wie wir angenommen worden sind, können wir aus den guten Neujahrswünschen das Jahr für uns und unser Umfeld gut machen. Ab und zu mal einen Kuchen vor die Türe stellen, in Gedanken und im Gebet, kann Wunder wirken.

Wie immer wurden vom Pfarrer zwei Teller mit den Losungs-Kärtchen in Umlauf gegeben, wo jeder Besucher seine persönliche Karte ziehen konnte. Es ist immer wieder erstaunlich, dass spontan gesagt wird: „Der Spruch passt bestens zu mir!“.

Nach dem Gottesdienst trafen sich die Besucher im Saal zum Gedankenaustausch und zum Anstossen aufs neue Jahr. Unser Sigrist hatte den Apérotisch mit einem Trampitraktor dekoriert, mit dem Spruch „mit Gott fährst du gut“ (und in Kleinschrift: „muesch aber sälber au chli trampe“). Ein gutes Jahr wünschte man sich und bediente sich gerne an den feinen Häppchen, die Rosmarie Bolliger mit viel Liebe zubereitet hatte. Vielen Dank!

Herzlichen Dank an alle, die zum Gelingen dieses festlichen ersten Anlasses im neuen Jahr ihren Beitrag geleistet haben.

Aktuelle Nachrichten