Leserbeitrag
Naturschutzverein Würenlingen

Alois Bächli
Drucken

Die 400 Nisthilfen die der Naturschutzverein aufgehängt hat, verteilen sich je zur Hälfte im Ober- und im Unterwald.

Die Nisthilfen im Oberwald konnten dank der tatkräftigen Mithilfe einiger Vereinsmitglieder am 21. Oktober gereinigt werden. Jetzt müssen noch diejenigen im Unterwald herausgeputzt werden.

Bei jedem Nistkasten den man öffnet kommt etwas Interessantes zum Vorschein. War das eine Kohl- oder eine Blaumeise, oder sogar ein Kleiber der hier seine Jungen aufgezogen hat? Manchmal gibt es auch 5-6 stöckige Wespennester zu bestaunen. Ab und zu hat sogar ein Siebenschläfer den Nistkasten in Beschlag genommen.

Zum Reinigen der Kästen im Unterwald treffen wir uns am Samstag, 11. November um 13.30 Uhr beim Forstwerkhof Unterwald.

Wer hat, soll Hammer und Spachtel mitnehmen.

Auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen

Anschliessend an die getane Arbeit offerier der Verein ein Zobig.

Auskunft gibt Alois Bächli, 079 224 41 12