Leserbeitrag
Männerriege im Land der grünen Fee…

Fabienne Schmid
Drucken
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Am letzten Samstag reiste die Männerriege Endingen mit Postauto und Bahn zur grünen Fee ins Val-de-Travers. Es erwartete uns ein traumhaftes Wochenende. Gestartet wurde mit Gipfeli von der Bäckerei Alt in Endingen, herzlichen Dank. Die Reise führte uns nach Neuenburg, von dort weiter nach Champ du Moulin. Einige von uns fuhren mit dem Zug direkt nach Noiraigue. Der Rest der Gruppe machte sich, nach einer kurzen Kaffeepause, auf den Weg die wundervolle Schlucht von Poèta-Raisse zu durch queren und man traf sich am vereinbarten Treffpunkt.

Eine Gruppe beschlossen sich zuerst zu verpflegen und die Andere machten sich gleich auf den Weg Richtung Dorf Couvet, wo wir unser Nachtquartier im Centre-Sportif-Val-de-Travers hatten. Doch wie man weiss, der Weg ist lang. Verwöhnt wurde eine Gruppe mit einem herrlich, kühlen Fässchen Bier welches von Hampi aus dem Rucksack gezaubert wurde.

Auf der Höhe von La Presta, befindet sich die legendäre Asphaltmine. Sie ist bekannt für ihren Schinken welchen sie im heissen Asphalt zubereiten. Eine willkommene Gelegenheit wieder Rast zu machen. Eine gute Entscheidung. Überraschend verzauberte uns eine grüne Fee mit ihrem Charme. Sie zog uns in Ihren Bann mit all unseren Geschmacksinnen...

Leider mussten wir Sie verlassen und wir machten uns schweren Herzens mit einem Lächeln auf unseren Gesichtern Richtung Tagesendziel, Covet, auf.

Nach der Zimmereinteilung, einer erfrischenden Dusche oder einem Besuch im Whirlpool, lud uns die grüne Fee erneut ein Sie zu besuchen. Wir durften erfahren woher sie ihren Ursprung hat. Abermals kosteten einige von dem bekannten Absinth; Geschmäcker sind bekanntlich verschieden.

Nach einem reichhaltigen Frühstück traten wir gut gelaunt die Wanderung nach Creux de Van an. Gemeinsam nahmen wir den Aufstieg in Angriff. Das Picknick mit einer traumhaften Aussicht ins Val-de-Travers war atemberaubend. In Gruppen aufgeteilt erfolgte der Abstieg. Treffpunkt für alle war der Bahnhof von Noiraigue und die Heimreise konnte angetreten werden.

Die Männerriege Endingen dankt Hanspeter für die gute Organisation der Vereinsreise. Schade konntest Du nicht dabei sein, wir wünschen Dir von Herzen gute Besserung.

Dem Mitorganisator Bruno und unserem Hausi, fürs Einspringen als Bergführer, ein herzliches Dankeschön.