Leserbeitrag
Lions Club Suhren-/Wynental engagierte sich für die Wohngemeinschaft Katzenhübel

Walter Keller
Drucken
Teilen
Checkübergabe an das Katzenhübel-Team Grosse Freude bei der Checkübergabe durch Jürg Kohler

Checkübergabe an das Katzenhübel-Team Grosse Freude bei der Checkübergabe durch Jürg Kohler

Für die Leute vom «Katzenhübel» in Teufenthal gingen Wünsche in Erfüllung. Seit zehn Jahren organisiert der Lions Club Suhren-/Wynental Charity-Golfturniere auf dem Golfplatz Oberentfelden. Zum 10-Jahr-Jubiläum gab es für die Begünstigten nicht nur einen happigen Check, sondern auch Muskelkraft und reale Spenden. Gefeiert wurden auch die Gründer dieses Anlasses.

st. Seit zehn Jahren wird auf dem Golfplatz Oberentfelden das Charity Golf-Turnier ausgetragen durch den Lions Club Suhren-/Wynental. Das erste, eher bescheiden gehaltene Turnier fand allerdings am 23. Juni 2006 statt, mit Peter Stadler, Gemeindeammann aus Hirschthal, als Präsident. Damals war die Schweizer Tafel von Yvonne Kurzmeyer die Begünstigte, ihr konnte ein Check in der Höhe von 10’000 Franken überreicht werden. Im Jahr 2008 übernahm dann Dr. Dieter Sommer offiziell das Präsidium mit Hilfe eines kleinen OK, bestehend aus den Herren Dieter Sommer, Beat Fischer, Jörg Meier und Walter Keller, sowie auch mit dem jeweiligen Clubpräsidenten. In diesem Jahr war es Jürg Kohler.

Zum diesjährigen Jubiläumsturnier, hatten sich hundert Teilnehmende angemeldet, bevor die Ausschreibung überhaupt lief.

In diesen zehn Jahren konnten 1000 Gäste begrüsst werden, und es wurden rund 175’000 Franken an Spenden generiert. Mit dem Anlass verbunden war eine Tombola mit namhaften Preisen. Allein heuer kamen 11 Preise im Wert von 27’000 Franken zusammen, die unter den Gästen verlost wurden.

Ein Check, aber auch Muskelkraft durch die Lions war notwendig.

Der Check über 25’000 Franken wurde lautstark und mit echter Freude bejubelt, welcher durch den Präsidenten Jürg Kohler überreicht wurde. Der Lions Club und seine Mitglieder taten aber diesmal noch viel mehr. Sie leisteten harte Fronarbeit auf dem Hof, wo der Platz für einen Kühlraum im Keller mühevoll ausgebuddelt sowie eine Treppe eingebaut werden mussten. Aber auch materielle Hilfe durfte der «Katzenhübel» erfahren, wie zum Beispiel von der Firma Hauser Tschan, Kälte Klima AG, sowie der Brunner Zimmerei Holzbau GmbH Schöftland, die mit ihren Lehrlingen eine neue Treppe einbauten, respektive aus dem Keller einen leistungsfähigen Kühlraum machten. Dieses Rundumpaket dürfte sich nachhaltig auf den Erfolg der Produktevielfalt auf dem «Katzenhübel» auswirken. Mit freudenstrahlenden Gesichtern und einem lauten Hurra-Ruf zogen die «Katzenhübeler» wieder davon – im Golfrestaurant wartete ein süsses Dessert auf sie, ebenfalls ein Clubsponsoring. Dank aller Beteiligten dürfte damit den Bewohnern vom «Katzenhübel» ein ganz besonderer Tag beschert worden sein.

Aktuelle Nachrichten