Leserbeitrag
Kirchenkonzert des Jugendspiels Rohrdorferberg

Raphael Zimmermann
Merken
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Am Sonntag 18. Januar 2015 strömten zahlreiche Menschen in die Kirche Guthirt in Niederrohrdorf. Der Anlass dazu war keine Messe, sondern das jährliche Kirchenkonzert des Jugendspiels Rohrdorferberg. Als auch die letzten Zuschauerinnen und Zuschauer in den Reihen Platz gefunden hatten, eröffneten die Jüngsten das Konzert; die Beginners-Band zusammen mit den Musikschülerinnen und Musikschülern unter der Leitung von Beat Fischer. Schon seit mehreren Jahren dürfen am Kirchenkonzert Musikschülerinnen und Musikschüler aus der Region mitspielen und das Jugendspiel Rohrdorferberg unterstützen. So erleben sie das Zusammenspiel in einem Ensemble.
Dieses Jahr haben sieben Schülerinnen und Schüler an diesem Projekt teilgenommen. Zusammen mit der Beginners-Band waren es über 30 Musikantinnen und Musikanten, die mit dem fröhlichen Gospellied „Rock my Soul“ die Zuschauerinnen und Zuschauer auf das Konzert einstimmten. Weiter ging es mit dem königlichen Lied „Of Castles And Kings“, das an Fanfaren erinnerte. Die Musikerinnen und Musiker nahmen die Zuschauerinnen und Zuschauer mit in die Welt der Schlösser und Burgen und landeten schliesslich mit dem letzten Lied in den aktuelleren Musikcharts. Mit „Grenade“ von Bruno Mars rundeten sie die erste Hälfte des Konzerts ab. Arrangiert wurde dieses Stück vom Dirigenten Beat Fischer gleich selbst. Den Zuschauerinnen und Zuschauer gefiel das Stück so gut, dass sie erst nach einer Zugabe die Bühne für das Jugendspiel Rohrdorferberg freigeben konnten.
Rund 40 Jugendliche marschierten auf die Bühne und eröffneten die zweite Hälfte des Konzerts mit dem Lied „The Young Amadeus“ unter der Leitung von Roland Zaugg. Dieses Jahr waren die Stücke eher langsam und sehr sinnlich. Es war Musik, die die Zuschauer berührte, wie zum Beispiel das Lied „Only Time“ oder „Ameno“. Aber auch aus der Schweizer Musikszene war etwas dabei. Mit „Heimweh“ von der Band „Plüsch“ unterhielt das Jugendspiel die Zuschauerinnen und Zuschauer mit Schweizer Musik, die jeder kennt. Es war das letzte Kirchenkonzert unter der Leitung von Roland Zaugg. Sein Nachfolger wird der Dirigent der Beginners-Band Beat Fischer werden. Da dieser Wechsel bald stattfindet, dirigierte auch Beat Fischer zwei Stücke des Jugendspiels Rohrdorferberg; „Man In The Mirror“ und „You Raise Me Up“. Das Konzert des Jugendspiels Rohrdorferberg rundete ein Chartstürmer aus den Jahren 2013/14 ab. Das Lied „Happy“ von Pharell Williams bildete einen gelungeneen Abschluss des offiziellen Konzertteils. Das grosse Finale fand aber erst nach diesem Stück statt. 70 Musikerinnen und Musiker, also die Beginners-Band, die Musikschülerinnen und Musikschüler und das Jugendspiel Rohrdorferberg, spielten die Stücke „Sway“ und „Runaway Sleigh“. Mit dem Schlitten, der weggefahren ist, endete auch das Konzert.
Aber das Jugendspiel Rohrdorferberg freut sich auf das noch Kommende im Jahr 2015, denn das Kirchenkonzert war erst der Anfang. Im Sommer nimmt das Spiel am Jugendmusiktag in Koblenz teil. Das Highlight in diesem Jahr ist aber das Jahreskonzert im Herbst. Das Jugendspiel feiert mit diesem Anlass seinen 50. Geburtstag.

Weitere Informationen über das Jugendspiel Rohrdorferberg unter www.jsr.ch