Leserbeitrag
Generalversammlung der Musikgesellschaft Boswil

Alois Hildbrand
Drucken

Nach einem guten Nachtessen im Restaurant Terminus konnte Präsident Hans Hildbrand 36 Aktiv- und Ehrenmitglieder begrüssen. Darunter auch seine Tochter Corina und Luana Egger, beide sind noch schulpflichtig. Sie wurden neu in den Verein aufgenommen. Leider verliessen vier Musikanten den Verein Jacqueline Müller und Markus Gasser, Pater Benedikt Staubli kehrte bekanntlich zurück ins Kloster nach Bozen und Sandra Nydegger spielt neu an ihrem Wohnort Schwarzenburg mit. Sie hatte einige Jahre jede Woche die lange Hin- und Rückfahrt zu Proben und Auftritten in Boswil unter die Räder genommen. Alle begreifen ihren Rücktritt. Sandra hat die Bosmeler Musikanten im April zum Jahreskonzert in Schwarzenburg eingeladen, zugleich wird ihr runder Geburtstag gefeiert. Die Einladung wird angenommen und mit der Vereinsreise kombiniert. Schwerpunkte im verflossenen Jahr waren das Jahreskonzert mit der musikalischen Reise durch Europa, zwei Auftritte am gleichen Wochenende, nämlich am tollen Kreisturnfest in Boswil und am Musiktag in Merenschwand. Speziell war das Musizieren am Vorstellen der verschiedenen Adventsfenster. Jeder Musikant war mit einer Lampe am Notenhalter ausgerüstet.

Die Kälte und den häufigen Schneefall im Dezember bekamen wir gründlich zu spüren. Entschädigt wurden wir mit viel positivem Echo aus der Bevölkerung und Glühwein war auch immer vorhanden. Von Auftritten an kirchlichen Anlässen bleibt uns wohl der Abschiedsgottesdienst für Pater Benedikt nachhaltig in Erinnerung. Erwähnt sei hier auch, dass genügend Musikanten zur Verfügung stehen, um die Fronleichnams-Prozession musikalisch zu begleiten, denn etliche Mitglieder müssen an diesem Donnerstag arbeiten.

Zu drei Totenehrungen wurden wir gerufen: Peter Dubler war Ehrenmitglied, Werner Abt war Fahnengötti und unserem Verein immer sehr zugetan, eine Fahnendelegation begleitete Anna Bütler, ihre Zuger Kirschtorten sind den älteren Musikanten noch wohl bekannt. Während der Niederschrift dieses GV-Berichtes erreicht uns die traurige Nachricht vom Tod von Hugo Dietrich. Mit ihm hat der Verein ein sehr hilfsbereites, treues Aktiv-Ehrenmitglied verloren.

Für 30 Jahre aktiv wurde Werner Hilfiker und Sandra Nydegger für 25 Aktivjahre besonders geehrt und ebenfalls unter Ehrungen wurden 11 Musikanten für besonders fleissiges Mitmachen beschenkt, sie weisen bei 72 Zusammenkünften nicht mehr als 8 Absenzen auf. Monika Hanke fehlte nur 1 Mal! Freuen konnte sich auch der Kassier Stefan Keusch am Lob der Revisorenfür die umsichtige und genaue Rechnungsführung, die Jahresrechnung weisst zudem einen stattlichen Reingewinn aus. Mutationen in den verschiedenen Chargen lagen keine vor, es wurden alle Verantwortlichen in ihren Ämtern bestätigt, so auch der Dirigent Markus Kellerhals und ganz besonders Hans Hildbrand als Präsident.

Im begonnen Vereinsjahr steht das Jahreskonzert „Let’s dance“ am 23. März vor der Tür. Die bereits erwähnte Vereinsreise ins Schwarzenburgerland, das gemeinsame Geburtstagsständchen am 19. Oktober, das Gnagiessen am 9. November und ein Kirchenkonzert in der Alten Kirche am 12. Dezember sind weitere Rosinen im Jahr 2013. (AHA)