Leserbeitrag
Gelungene Abendunterhaltung der Bettlacher Jodler

Kathrin Henkel
Drucken
Teilen
6 Bilder
Bianca Stutz sagt Gusti die Meinung. Bianca Stutz regt sich über die schlechten Manieren von Gusti dem Knecht auf.
Gusti mit seinem "Ferienvogel". Gusti muss den Vogel von der Nachbarin, Elsi Gyger, hüten. "Hansi" ist das Ein und Alles von Elsi.
Mit Bianca Stutz ist nicht gut "Kirschen essen". Bianca Stutz, welche sich als Hausmädchen bei der Familie Kümmerli bewirbt, hat vom ersten Augenblick an Krach mit dem vorlauten Knecht Gusti Käser.
Die Tierärztin Lisa Simmen nach der Entwurmung. Lisa Simmen hat die Kuh entwurmt und bittet Gusti um Hilfe beim Händewaschen.... "schuurig grusig"....
Tschau mein lieber Hansi.... Elsi verabschiedet sich noch einmal von ihrem geliebten "Hansi.

Die Bettlacher Jodler verstanden es einmal mehr, das zahlreiche Publikum in der Büelenhalle in Bettlach zu unterhalten. Das unterhaltsame und abwechslungsreiche Liederprogramm enthielt alte Kompositionen von Ernst Märki, Hannes Fuhrer und Robert Fellmann wie auch eine Interpretation der bekannten Rockballade "Louenesee" von Span, welcher von den Zuhörern mit viel Applaus belohnt wurde. Bestens gemeistert haben Kathrin Henkel und ihre Tochter Linda Henkel ihre Première als Duett mit dem Lied "Usem Läbe". Auch das Terzett mit Alexandra Lüthi, Urs Allemann und Kathrin Henkel und Res Fankhauser an der Handorgel überzeugten mit ihrem Lied von Stephan Haldemann "Glücklech blybe". In Erinnerungen konnte man auch bei den Ohrwürmern des Mäntigs-Chörli schwelgen. "Zwei kleine Italiener" sowie "Die kleine Kneipe" animierten die Zuhörer zum Mitsingen und Mitschunkeln. Res Fankhauser an der Handorgel und Roland Walker an der Bassgeige bereicherten die Vorträge mit virtuoser musikalischer Begleitung.

"E turbulänte Tag"
Weil das Bauernehepaar Annerös und Heiri Kümmerli (Andrea Walker und Xaver Egloff) auf Jodlerreise geht, muss sich der Knecht Gusti Käser (Sébastien Schumacher) um den Hof und den kleinen Sohn Köbeli von Kümmerlis kümmern und dies nach einer durchzechten Nacht und einem "Alkohol-Totalschaden", den er am Konzert der Dorfmusik aufgelesen hat. Aber anstatt einen ruhigen Tag erleben zu können, entwickelt sich natürlich an diesem Tag ohne die Meisterleute eine grosse Dynamik und der Knecht Gusti hat einiges zu tun. Die Tierärztin Lisa Simmen (Daniela Christ) kommt zu Besuch, um die Kuh zu entwurmen, die Nachbarin Elsi Gyger (Cornelia von Burg) bringt ausgerechnet an diesem Tag ihren geliebten Wellensittich "Hansi" zum Hüten und Gustis Freund, Oski Oberhänsli (Alban Walker) liefert den Geissbock an, damit dieser die Ziege "Emmi" decken kann. Da die nächtlichen Eskapaden von Gusti Konseqenzen hatte und der schon bald entlaufene Geissbock "Landschaden" anrichtete, muss der Polizist Fritz Hugentobler (Peter Obrecht) ebenfalls dienstlich zu Besuch kommen und beim Gusti viel Bussgeld einziehen. Dass sich an diesem Tag ausgerechnet auch noch Bianca Stutz (Linda Henkel) als Hausmädchen vorstellen muss und mit Gusti gleich vom ersten Moment an einen Riesenkrach hat, da er sie als hochnäsige dumme "Gumsle" betitelt und sie ihn als unflätigen blöden und stinkenden Mistkäfer beleidigt, geht die Post ab bis die Kümmerlis wieder von ihrer Jodlerreise zurückkehren.

Unter der kompetenten Regie von Martin Schönmann (Niederbipp) zeigten die Schauspieler der Theatergruppe des Jodlerklubs wiederum eine grossartige Leistung. Alle verstanden es ausgezeichnet, ihre Rollen nicht nur zu spielen, sondern lebten in ihren Rollen und boten dem Publikum mit ihrer enormen Spielfreude so einen echten Genuss und sorgten dafür, dass die Lachmuskeln des Publikums während des ganzen Theaters arg strapaziert wurden.

Aktuelle Nachrichten