Leserbeitrag
Freiämter Schattenkabinett mit musikalischem Auftakt

Versammlung der Vereinigung ehemaliger Grossrätinnen und Grossräte der CVP Freiamt

Marcel Siegrist
Drucken

Kürzlich tagte das Freiämter Schattenkabinett in Boswil. Das Schattenkabinett ist seit mehr als 30 Jahren die Vereinigung ehemaliger Grossrätinnen und Grossräte der CVP aus dem Freiamt sowie weiterer Persönlichkeiten mit Freiämter Wurzeln aus Politik und Justiz, von der Bundespräsidentin bis zum Bundesrichter. Es sind zur Zeit 42 Mitglieder.

Unter dem neuen Präsidenten, Marcel Geissmann aus Hägglingen, begann die Frühjahrssession mit einem herrlichen Konzert in der Pfarrkirche Boswil. Es musizierten die Mezzosopranistin Elisabeth Geissmann, die Flötistin Sabine Bürger sowie an der Orgel und am Piano Alois Bürger, drei in der Region für ihr musikalisches Können bestens bekannte Interpreten. Die Vorträge in unterschiedlicher Besetzung boten ein breites Spektrum an Werken vom Barock bis in die Neuzeit, von Telemann, Bach, Bozza, Mozart, Grieg, Bizet, Piazolla bis Andrew Lloyd Webber. Mit einem grossen Applaus bedankte sich das Publikum für diese musikalische Feierstunde.

Nach der Dislokation in den historischen Gasthof Sternen, genau an der Grenze zwischen Ober- und Unterfreiamt, und nach dem Apéro wurden die üblichen Traktanden der bereits 67. ordentlichen Frühjahrs-Session behandelt. Gemeindeammann Alois Huber, der Ehrengast dieser Tagung, stellte in sympathischer und launiger Art die Geschichte und die Gegenwartsprobleme seiner schönen Gemeinde Boswil vor. Darauf widmeten sich Mitglieder und Geladene den Gaben der vorzüglichen Küche. Ein wichtiger Punkt der Zusammenkunft sind natürlich stets die vielen offenen und guten Gespräche zwischen den langjährigen Vertrauten, die im und für das Freiamt jahrzehntelang Politik gestaltet haben. (fw)

Aktuelle Nachrichten