Leserbeitrag
Erste gemeinsame Ortskirchengemeindeversammlung im reformierten Pfarrkreis

Sandra Graber
Drucken
Teilen

Der Gottesdienst am 17. März in der reformierten Kirche in Lostorf stand unter dem Thema: Ein geregeltes Miteinander. Musikalisch mitgestaltet wurde der Anlass vom Flötenensemble „Flötissimo“ aus Lostorf unter der Leitung von Franziska Scherer und Urs Kuster an der Orgel. Pfr. Michael Schoger liess in der Predigt auch das vielseitige Kirchenjahr Revue passieren. Mit dem Zitat von Dietrich Bonhoeffer schloss er den Gottesdienst: „Kirche ist nur dann Kirche, wenn sie für andere da ist.“ Anschliessend an den Gottesdienst fand die erste gemeinsame Ortskirchengemeindeversammlung des per 1. Januar 2019 zusammengeschlossenen Kirchenkommissionskreises statt. Markus Lerch leitete die Versammlung. Baudien Suter als Präsidentin der Kirchenkommission Lostorf verlas den Jahresbericht 2018 und unterstrich, wie wichtig eine lebhafte und sichtbare Kirche ist. Markus Lerch, Präsident der Kirchenkommission Obergösgen, erwähnte in seinem Jahresbericht die Herausforderung, die Mitmenschen zu erreichen. Als Präsident Ad-Interim verlas Pfr. Michael Schoger den Jahresbericht aus der Kirchenkommission Stüsslingen/Rohr. Anschliessend erwähnte er auch die Tätigkeiten im Pfarramt und gab einen Ausblick ins Kirchenjahr 2019 mit den kommenden Konfirmationen und der Osterwoche. Alle drei Präsidenten/innen gaben den Dank an alle freiwilligen Helferinnen und Helfer weiter.

Anschliessend wurden die Kassenberichte 2018 der drei Kirchenkommissionen erörtert, abgeschlossen und verdankt. In Zukunft wird nur noch eine Kasse geführt und in diesem Sinne das Budget 2019 vorgestellt und genehmigt. Die Funktionen der Kirchenkommissionsmitglieder wurden wie folgt verdankt: Kassier Walter Binder und Sabina Münger, Präsident Markus Lerch und Aktuare Ursula Gubler und Sandra Graber. Auch die Revisiorinnen Annalisa Reinmann und Dora Krähenbühl wurden für ihre jahrelange Arbeit verdankt. In der zusammengelegten Kirchenkommission wird Baudien Suter als Präsidentin, Rolf Kristandl als Kassier und Susanne Niederhauser als Aktuarin walten. Zum Ende der Sitzung lud Markus Lerch zu einem gemeinsamen Mittagessen ein. Die Tradition von Stüsslingen und Obergösgen wurde übernommen und bei Kartoffelsalat, Beinschinken und feinem Dessert konnte man noch gemütlich beisammen sitzen.

Aktuelle Nachrichten