Leserbeitrag
Die SG Oeschgen am Eidg. Schützenfest im Wallis

Ernst Rätzer
Drucken

Vom 11. Juni bis 12. Juli 2015 fand das Eidg. Schützenfest im Schiesszentrum Raron und auf dem Schiessstand Riedertal/Visp statt. Auch die Schützengesellschaft Oeschgen beteiligte sich daran mit 33 Schützinnen und Schützen.

Am 29. Juni um 07:15 Uhr versammelte sich die Schar, darunter auch zwei Begleitpersonen, zur Abfahrt bei der Kirche in Oeschgen. Gereist wurde, den Gepflogenheiten entsprechend, mit einem Car der Siegrist Reisen Eiken. Chauffiert wurden wir wiederum vom Firmeninhaber und Schützenkameraden Robert Winter persönlcih. Er hat auch das Reiseprogramm gestaltet und funktionierte zugleich als Reiseleiter.

Die Fahrt führte über die Autobahn via Brugg-Urdorf-Knonaueramt-Luzern-Sarnen zum Brünigpass. Hier wurde ein Kaffeehalt eingeschaltet. Kaffee und Sandwiches wurden von Robert Winter gespendet. Vielen, vielen Dank! Nach dieser Pause gings weiter nach Meiringen. Von hier marschierte die Gesellschaft durch die Aareschlucht zum Ausgang Innertkirchen. Die Weiterfahrt führte durch's Haslital, an den Grimselseen vorbei zur Grimselpasshöhe. Hier gab's ein reichhaltiges Mittagessen.

Nach der Mittagspause fuhren wir weiter nach Gletsch, Ulrichen, durch's Goms nach Fiesch, Brig und Naters. In Naters bezogen wir unsere Zimmer zur Uebernachtung im ****Hotel Alex. Nach dem Zimmerbezug verschoben wir uns ins Schiesszentrum Raron zur Waffenkontrolle. Anschliessend kehrten wir zum Nachtessen ins Hotel zurück.

Am Morgen war früh Tagwache. Das Hotelpersonal war freundlicherweise bereit, uns schon um 06:00 Uhr das Frühstücksbuffet bereitzustellen. Das wurde sehr geschätzt, konnten wir doch rechtzeitig weiterfahren zum Schiesszentrum Raron. Hier waren für uns die Scheiben 1-3 von 07:00 bis 19:00 Uhr und zusätzlich von 17:30 bis 19:00 Uhr noch die Scheibe 29 reserviert.

Wie es so ist bei sportlichen Wettkämpfen, Tag und Verfassung müssen stimmen. So lief es nicht allen ganz rund, hingegen anderen schon. Der Tag war heiss, aber auszuhalten. Die Organisatoren scheuten keine Mühe, um den Anwesenden einen schönen und eindrucksvollen Aufenthalt zu gewähren.

Die Vereinskonkurrenz verlief für die SG Oeschgen, in der 1. Kategorie schiessend (16 Zählresultate zwingend), ordentlich erfolgreich. Mit einem Sektionsresultat von 91,730 Punkten (max. 100) brauchen wir uns nicht zu verstecken. Folgende Schützinnen und Schützen erzielten 90- und mehr Punkte:

Thomas Bur (97), Viktor Hürzeler (91), Meinrad Kuprecht (90), Marcel, Stefan & Thomas Lütold (je 92), Thomas Mitterhuber (94), Nadja Rätzer (92), Dominik Rettenmund (90), Erhard Welte (91), Hans Welte (92), Georg Zundel (90).

Natürlich gab's in andern Stichen gleichfalls schöne Kranzresultate, sogar mehrfache. Eine Liste darüber würde jedoch zu weit führen. Nur so viel - unser "Rekordhalter" Thomas Mitterhuber schoss 8 Kranzresultate!

Abends, nach der Abrechnung, bestiegen wir wieder den Car. Die Heimfahrt führte uns von Raron nach Sierre-Martigny-Bex-Montreux-Bulle zur Autobahnraststätte Gruyère (Kaffeehalt), danach weiter nach Fribourg-Bern-Härkingen-Sissach-Rheinfelden-Oeschgen. Ankunft ca. 23:15 Uhr. Zwei eindrucksvolle Tage bleiben in bester Erinnerung!

Ernst Rätzer