Leserbeitrag
Begeisternder 1. Poetry Slam-Abend

Voll besetzter Ammelemähler-Keller

Marcel Siegrist
Drucken
Teilen
5 Bilder

Der Ammelemähler-Keller war mit gut 60 Personen bis auf
den letzten Platz besetzt, als die zwei Slammerinnen Daniela Dill
und Renate Leukert sowie Slammer Simon Chen am letzten
Freitagabend ihr sprachliches Feuerwerk zündeten: Eigene hochdeutsche
und schweizerdeutsche Texte - von den drei SprachkünstlerInnen gekonnt
„slammend" und mit Witz und Ironie vorgetragen - begeisterten das Tägliger
Publikum. Für viele Besucher war es die erste, überraschend positive
Begegnung mit dieser jungen Literaturform, welche die „Ammelemähler" im
Rahmen ihrer kulturellen Veranstaltungen nach Tägerig gebracht haben.
Dazwischen spielte und sang der der junge Davoser Musiker
Andrea Riccardo Frey: Klassik und Folk seine Stilrichtungen, Elektropiano
und Gitarre die von ihm eindrücklich präsentierten Instrumente.
Moderiert wurde der Abend von Urs Heinz Aerni, Journalist und
Kulturveranstalter; er verstand es - mittels geschickter
Kurzinterwiews - die Sprach- und den Musikvirtuosen dem Publikum
auf persönliche und sympathische Art vorzustellen.
Der nächste Anlass der Kulturgruppe Ammelemähler: Samstag, 12. Dezember:
„Voice meets piano : Christmas special" mit Christoph Hegi und Kristina Tajsic. (pme)

Aktuelle Nachrichten