Leserbeitrag
Adventszeit in Neuendorf - 3 Vereine gestalten mit

Beat Klauenboesch
Merken
Drucken
Teilen
3 Bilder
Adventsfenster der Frauengemeinschaft

Vieles ist anders aber Einiges ist gleich! Mit dem Start der Adventszeit wurden auch im 2020 teils schon langjährige Traditionen weitergeführt. Schönes Handwerk, viele Stunden Arbeit und einiges an Herzblut fliessen jeweils in die am ersten Adventswochenende anlaufenden Ereignisse. Samichlauszunft, Obst- und Gartenbauverein und die Frauengemeinschaft prägen seit Jahren die Adventszeit Neuendorfs.

Den Beginn macht der Obst- und Gartenbauverein am Samstag vor dem ersten Advent. Auf dem Dorfplatz wird seit 55 Jahren eine Tanne aufgerichtet und mit Lichtern behängt. Begonnen hat die Tradition mit Bäumen aus der Baumschule im Dorf, danach viele Jahre mit einer Tanne aus dem Wald und wiederum seit mehr als 15 Jahren jeweils eine Tanne aus einem Garten Neuendorfs. Die Beleuchtung wird am Samstagabend eingeschaltet und darf die Dorfbewohner und die Pendler in den Abend- und Morgenstunden mit einem herrlichen Leuchten erfreuen.

Am ersten Advent ist die Samichlauszunft aktiv. Seit 14 Jahren wird durch die Zunft am Samstag vor dem ersten Advent die neue Iffele präsentiert. In diesem Jahr konnte sie nicht am grossen Samichlaus-Aussenden gezeigt werden, aber sie leuchtet in der Kirche in den schönsten Farben. Geht mal vorbei und schaut sie euch an. Jeweils im Sommer beginnen die Iffeleschnitzer mit ihrer Arbeit, so dass sie pünktlich Ende November ihr Werk fertig haben. In diesem Jahr zeigt die Iffele die heilige Magdalena und ein Sternenmandala. Erneut ein gelungenes Werk.

Seit 2013 erleuchtet nicht nur die Sammlung der Iffelen verschiedenste Fenster im Dorf. Auch die Adventsfenster der Frauengemeinschaft, die von verschiedenen Familien gestaltet werden, erhellen die Dunkelheit. Mit dieser Aktion werden viele Dorfbewohner ermuntert doch noch einen kleinen Spaziergang an der frischen Luft zu machen und die über das ganze Dorf verteilten Fenster zu besichtigen.

Diese drei Vereine arbeiten in der Adventszeit Hand in Hand. Der Weihnachtsbaum auf dem Dorfplatz dient dem Samichlaus als zusätzliche Kulisse für die Iffelen, und die Iffelen ergänzen die Adventsfenster der Frauengemeinschaft in ihrer Pracht. Gelebte Dorfgemeinschaft und ein Miteinander welches in diesen Wochen besondere Beachtung erfährt.

Geniesst die besondere Stimmung und freut euch an jedem Licht welches die Nächte erhellt. Die Samichlauszunft, der OGV und die Frauengemeinschaft wünschen allen Kindern und Erwachsenen eine schöne Adventszeit, viele schöne Stunden und viel Glück und Erfolg im 2021.

Beat Klauenbösch