Leserbeitrag
13. Jass-Abend des Radballclubs Seon

60 Jasserinnen und Jasser versammelten sich im alten Singsaal.

Marcel Siegrist
Drucken
3 Bilder

Am 6. März konnte der ATB Seon trotz Schneefall, 60 Jasserinnen und Jasser begrüssen. Vielleicht lag es auch am Wetter, dass sich zu den 38 Angemeldeten Personen noch weitere 22 Jasser hinzugesellten und so den alten Singsaal gut besetzten. Wie in den vergangenen Jahren winkte den Teilnehmern in den ersten beiden Rängen ein Goldpreis. An dieser Stelle möchten wir uns bei der Hypothekarbank und der Valiant Bank recht herzlich bedanken. Auch die übrigen Jasserinnen und Jasser durften nach einem Znüni und der Siegerehrung mit einem schönen Preis den Heimweg antreten. Rudolf Schmid aus Seon hatte mit 4249 Punkten die besten Passen des Abends. Im Vorjahr hatte Margrit Zehnder aus Suhr mit 4205 Pkt. den ersten Rang belegt, in diesem Jahr reichte es mit 4229 Pkt. für den zweiten Rang. Mit 4219 Pkt. erreichte Elisabeth Häusler den sehr guten dritten Rang. Der Radballclub ATB Seon dankt den Jasserinnen und Jasser für ihre Teilnahme und würde sich freuen, alle am 5. März 2010 zum 14. Jass-Abend wieder begrüssen zu dürfen.

TD, ATB Seon

Aktuelle Nachrichten