Covid-19

Schweizerischer Nationalfonds meldet 270 Gesuche für Coronaforschung

Die Forschungsprojekte des SNF sollen im Juni 2020 starten können. (Symbolbild)

Die Forschungsprojekte des SNF sollen im Juni 2020 starten können. (Symbolbild)

Innerhalb von zwanzig Tagen haben Forschende 270 Gesuche bei der Sonderausschreibung des Schweizerischen Nationalfonds eingereicht. Die  Projekte werden nun von Experten geprüft.

(dpo) Die Sonderausschreibung des Schweizerischen Nationalfonds (SNF) war vom 6. bis 25. März 2020 offen und richtet sich an Forschende aller Disziplinen. Laut SNF sei die Ausschreibung für Coronavirusforschung auf hohes Interesse gestossen. Insgesamt wurden 270 Fördergesuche eingereicht.

Davon befassen sich die meisten mit biomedizinischen Aspekten, etwa mit mit der Immunantwort des Menschen, oder der Verbreitung der Krankheit in der Bevölkerung. 75 Projekte stammen aus den Geistes- und Sozialwissenschaften. Sie untersuchen z.B. die psychologischen, sozialen, legalen und ökonomischen Konsequenzen der Krise.

Insgesamt stünden für die Sonderausschreibung voraussichtlich fünf Millionen Franken zur Verfügung, so der SNF. Die Projekte werden nun von Experten geprüft. Die Forschenden sollen bis Mitte Mai über den Entscheid ihres Gesuch informiert werden, mit dem Ziel, dass die Forschungsprojekte im Juni 2020 starten können.

Meistgesehen

Artboard 1