Interview

So wird Ihre Haut rein: «Die Zeiten der vielen Make-up-Schichten sind vorbei»

Die Voraussetzung für ein schönes Hautbild ist ein gesunder, ausgewogener Lifestyle.

Die Voraussetzung für ein schönes Hautbild ist ein gesunder, ausgewogener Lifestyle.

Scott Miselnicky, langjähriger Chef der Produkteentwicklung Make-up bei Clinique, über Trends und Töne.

Wir alle streben nach einem schönen, ebenmässigen Hautbild. Was braucht es dafür?

Scott Miselnicky: Die Voraussetzung ist ein gesunder, ausgewogener Lifestyle. Und dass man die Haut täglich reinigt und pflegt. Make-up kann vieles wegzaubern, aber nicht alles. Ich sehe sofort, ob jemand seine Haut pflegt oder nicht. Es ist für mich nicht nachvollziehbar, wenn darauf verzichtet wird. Das braucht wenige Minuten pro Tag!

Durch die Anwendung von Make-up verspricht die Kosmetikindustrie makellose Haut. Muss das sein? Kleine Imperfektionen machen ein Gesicht doch erst interessant.

Absolut, solange man gesund dabei aussieht. Hier setzt Clinique mit der Even-Better-Linie an. Das Ziel des Make-ups ist zwar, den Hautton auszugleichen. Die Deckkraft der Produkte hält sich aber in Grenzen, man wirkt nie zugekleistert. Die Zeiten der vielen Make-up-Schichten sind definitiv vorbei.

Sie meinen à la Kim Kardashian?

Oh ja. Das wirkt einfach nicht natürlich. Und das ist das, was zurzeit alle wollen: Möglichst natürlich aussehen.

Klingt gut. In der Realität ist es komplizierter: Wie findet man den richtigen Make-up-Ton für seine Haut?

Das Schöne ist, dass die Auswahl noch nie so gross war wie heute. Die Linie Even-Better-Make-up von Clinique kommt mit 56 unterschiedlichen Farbtönen! Mein Gedanke war, als ich die Linie entwickelt habe: Man sieht sofort, wenn eine Frau den falschen Make-up-Ton verwendet, das ist einfach schade. Wichtig ist auch, dass man sich beraten lässt.

Vor wenigen Wochen hat Clinique die Even Better Pop Lip Colour Foundation lanciert, eine Palette von Lippenstiftfarben, die dem Hautton schmeicheln soll. Warum haben Sie diese Linie entwickelt?

Es geht um die Harmonie im Gesicht. Sind die Farben harmonisch, sieht man automatisch besser aus. Jede Frau hat einen individuellen Hautton, dazu passen nicht alle Lippenstiftfarben. Mit einer einfachen Analyse finden wir am Counter heraus, welche drei Töne passen. Und mit diesen sehen dann deine Zähne weisser aus, und deine Augen leuchten mehr. Wir haben jahrelang daran gearbeitet und gepröbelt.

Individualität – ein gutes Stichwort.

Das ist in vielen Bereichen ein Riesentrend. Wir haben mit den Even-Better-­Linien einen grossen Schritt in diese Richtung gemacht. Schönheit muss wie massgeschneidert sein in Zukunft.

Lippenstift, Make-up – woran arbeiten Sie gerade?

Kommendes Jahr lancieren wir einen Concealer, auch in vielen verschiedenen Tönen. Das ist eine Marktlücke.

Die Lippenstifte Even Better Pop Lip Colour Foundation sind ab sofort erhältlich, für je circa 33 Franken.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1