Wochenend-Rezept

Raclette zum Löffeln: Dieses Süppchen ist nichts für Kalorienzähler

Raclettekäse, Weisswein, Rahm, Knoblauch: Eine vertraute Mischung in völlig neuer Form.

Raclettekäse, Weisswein, Rahm, Knoblauch: Eine vertraute Mischung in völlig neuer Form.

Fondue oder Raclette? Oder können Sie beides nicht mehr sehen? Der Winter will nicht enden und so ist Kreativität gefragt. Wie wärs also mit Raclette-Käse aus der Suppenschüssel statt aus dem Öfeli?

Reichlich Milch, Rahm, Butter und natürlich Käse: Dieses Rezept ist nichts für Kalorienzähler. Aber für diese hat Annemarie Wildeisen ohnehin nicht viel übrig.

Klar, die Croûtons könnte man auch im Ofen knusprig backen, aber: «Auf Croûtons ohne Butter kann man gerade so gut verzichten!», stellt die Köchin klar. Und brät die Toastbrotwürfel in der Pfanne.

Die Croûtons sind nur die Krönung dieses Rezepts. Es ist eine Komposition aus Raclettekäse, Weisswein, Milch, Rahm, Knoblauch und Gewürzen und Kräutern. Eine vertraute Mischung in völlig neuer Form.

Der Einkaufszettel zum Rezept:

Doch lieber Salätchen statt Süppchen? Mehr kulinarische Inspiration gibt es in der aktuellen Wildeisen-Rezeptsammlung fürs Wochenende.

Viel Freude beim Kochen und en Guete!

Annemarie Wildeisen’s KOCHEN

Meistgesehen

Artboard 1