Unesco-Welterbestätten

Die 11 Natur- und Kulturhighlights der Schweiz

Der Bernina-Express fährt über das berühmte Kreisviadukt

Der Bernina-Express fährt über das berühmte Kreisviadukt

Am Samstag und Sonntag feiern wir zum ersten Mal den Welterbetag. Wussten Sie überhaupt, dass wir elf Unesco-Welterbestätten in der Schweiz haben? Welche das sind? Nein? Dachten wir uns fast. Deshalb stellen wir unsere Natur- und Kulturhighlights vor.

1) Berner Altstadt, BE; 2) Schweizer Tektonikarena Sardona, GL; 3) Pfahlbauten am Hallwilersee, AG; 4) Rhätische Bahn Albula/Bernina, Gr; 5) Lavaux, Weinberg-Terrassen, VD; 6) Stiftsbezirk St. Gallen; 7) Monte San Giorgio, TI; 8) Kloster St. Johann in Müstair, GR; 9) Schweizer Alpen – Jungfrau-Aletsch, BE/VS; 10) Die Burgen von Bellinzona, TI; 11) La Chaux-de-Fonds / Le Locle, NE

Die Karte zeigt, wo sich die elf Schweizer Unesco-Welterbstätten befinden

1) Berner Altstadt, BE; 2) Schweizer Tektonikarena Sardona, GL; 3) Pfahlbauten am Hallwilersee, AG; 4) Rhätische Bahn Albula/Bernina, Gr; 5) Lavaux, Weinberg-Terrassen, VD; 6) Stiftsbezirk St. Gallen; 7) Monte San Giorgio, TI; 8) Kloster St. Johann in Müstair, GR; 9) Schweizer Alpen – Jungfrau-Aletsch, BE/VS; 10) Die Burgen von Bellinzona, TI; 11) La Chaux-de-Fonds / Le Locle, NE

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1