Das sind die ältesten erfolgreichen Sportstars der Welt

Von wegen Alter macht schwach: Diese zehn Musterathleten zeigen, dass man auch mit 40 noch an der Weltspitze mitspielen kann.

Raphael Gutzwiller
Merken
Drucken
Teilen
Tom Brady, 43 American FootballDer Quarterback sagt, er könne sich vorstellen, auch mit 45 noch in der NFL zu spielen.
Serena Williams, 39, TennisDie jüngere der beiden Williams-Schwestern gewann sogar schwanger einen Grandslam. Momentan steht sie in der Weltrangliste auf Platz 11.
Nicola Spirig, 38, TriathlonDie dreifache Mutter will in Tokio ihre dritte Olympia-Medaille gewinnen. Und 2022 für eine Netflix-Doku einen Weltrêkord im Ironman aufstellen.
Zlatan Ibrahimovic, 39, FussballDer schwedische Stürmer ist wie guter Wein: Je älter, umso besser. In zehn Spielen hat er diese Saison bereits zwölf Treffer erzielt.
Valentino Rossi, 42, TöfffahrerNiemand kontrolliert das Motorrad besser als der neunfache Weltmeister. Auch wenn er seit 2017 keinen WM-Lauf mehr gewonnen hat.
Roger Federer, 39, TennisDer 20-fache Grand-Slam-Sieger stand 310 Wochen an der Spitze der Weltrangliste. Anfang März will er in Doha an die Tour zurückkehren.
Jaromir Jagr, 48, EishockeySchon fast fünfzig ist der Tscheche und hat immer noch nicht genug. Kürzlich gab er in seiner 33. Saison nacheinander einen Assist.
Heinz Frei, 63, RennrollstuhlsportVor 37 Jahren bestritt Frei seinen ersten Marathon an den Paralympischen Spielen. Auch in Tokyo will er noch einmal starten.
Gianluigi Buffon, 43, FussballDer Weltmeister und zehnfache italienische Meister ist bei Juventus Turin momentan nur Ersatztorhüter, aber er spielt und ist immer noch topfit.
Natascha Badmann, 64, TriathlonSie brach Rekorde und bestritt mit 50 ihren letzten Marathon. Aber ganz zurückgetreten ist sie nie: 2020 wurde sie beim Ironman in Oman Zweite.