Tatort-Kolumne
Team Dortmund kämpft sich diese Woche durch Getwitter mit Shitstorm

Im Dortmunder Tatort «Heile Welt» tritt Schauspielerin Stefanie Reinsperger als Rosa Herzog in die Fussstapfen der beliebten Hauptkommissarin Nora Dalay. Das wieder vollzählige Team nimmt das Thema Fake News sehr didaktisch an seine Brust.

Julia Stephan
Drucken
Teilen
«Tatort »- «Heile Welt». So, 21.2., SRF1, 20.05 Uhr.

«Tatort »- «Heile Welt». So, 21.2., SRF1, 20.05 Uhr.

zvg

Wie weiss man in dieser verrückten Welt noch, wer welche Gesinnung hat? Da instrumentalisiert Rechtsaussen linke Anliegen und umgekehrt, da wird in den sozialen Medien so lange gemeint und gebrüllt, bis der Ruf eines Menschen zerstört ist. Der Dortmunder «Tatort» «Heile Welt» (Regie: Sebastian Ko) ist so ein lautes Getwitter. Inhalte werden geshared, geliked und ein Shitstorm bricht sich Bahn, als eine Frau verbrannt in einer Hochhaussiedlung gefunden wird. Wurde sie vergewaltigt? Und wenn ja, von wem?

Es knistert munter weiter zwischen Boenisch und Faber

Hauptkommissarin Martina Boenisch gerät unfreiwillig zwischen die Fronten rechter und linker Gruppierungen, die sie mit zusammengesetzten Videoschnipseln entweder als Heldin feiern oder als rassistische Polizistin an den Pranger stellen. Dass Boenisch weder das eine noch das andere ist, glaubt ihr höchstens noch Faber.

Die über mehrere Folgen glaubhaft aufgebaute erotische Energie zwischen den beiden Kollegen flacht auch in dieser Folge nicht ab und ist – eine Seltenheit im «Tatort»-Genre – fast interessanter als der Fall selbst, der sich nicht als erster das Thema Fake News didaktisch an die Brust nimmt, aber über die Allgegenwärtigkeit solcher Vorkommnisse in unserer Welt nicht viel mehr auszusagen weiss.

Besonders schwer zurecht findet sich in diesem mit Strassenschlachten im Zeitlupentempo inszenierten Chaos die Neue im Team. Rosa Herzog , die Nachfolgerin der beliebten Kommissarin Nora Dalay (Aylin Tezel), hat in «Heile Welt» ihren ersten Auftritt. Herzog, gespielt von der österreichischen Schauspielerin Stefanie Reinsperger (Schauspielerin des Jahres 2015) ist ruppig im Ton und zupackend in der Sache. Und dürfte für neue Dynamik im Team sorgen.

«Tatort »- «Heile Welt». So, 21.2., SRF1, 20.05 Uhr.

Aktuelle Nachrichten