Tatort-Kolumne
Diese Folge zeigt: Kein Mensch ist nur gut

In «Hetzjagd» bedrohen Rechtsextreme einen linken Konzertveranstalter. Zwar ist der Krimi nicht so schnell, wie sein Titel es verspricht, doch platte Schwarz-Weiss-Malerei vermeidet er.

Susanne Holz
Drucken
Teilen
Lena-Odenthal-Tatort: «Hetzjagd». Sonntag, 14. Februar 2021, 20.05, SRF 1.

Lena-Odenthal-Tatort: «Hetzjagd». Sonntag, 14. Februar 2021, 20.05, SRF 1.

zvg

Der Start ist ganz schön plakativ. Da bereitet sich ein hagerer und wütender Rechtsextremer auf ein Attentat vor. Auf dem Bildschirm seines Laptops ist zu lesen: «Tod den Volksverrätern». Seine Freundin: strenge Frisur und eiskalter Blick.

Währenddessen in der Wohnung desjenigen, auf den sich der Hass der beiden richtet: «Rock gegen Rechts»-Konzertveranstalter Tillmann Meinecke küsst seine hübsche blonde Freundin und schält sich lässig aus dem Bett. Einmal kurz die Arme strecken, dann den Smart Speaker mit den Worten «Spiele Indiemusik» füttern, und schon geht es los zum morgendlichen Dauerlauf. Der dann tödlich endet.

Glücklicherweise verharrt dieser «Tatort» aus Ludwigshafen nicht zur Gänze in solch flacher Schwarz-Weiss-Malerei. Hier das hässliche böse Pärchen, dort das hippe gute Pärchen. Nein, Tom Bohn, verantwortlich für Buch und Regie, lag ganz offensichtlich daran, in dieser Story um linke Kultur und rechten Hass genauer hinzuschauen und den Figuren Komplexität zu verleihen.

Keiner ist nur gut, so die Message. «Wie ticken Menschen, die den Halt verloren haben», fragt sich Bohn. Tillman Meinecke habe nur an sich gedacht, sagt die Mutter der hinterbliebenen Freundin. Deren Haltlosigkeit nach dem Tod des Partners ebenfalls in Aggression kippt.

Die Lehre aus dieser intelligenten Story mit nicht ganz plausibler Auflösung: Am Anfang jeden Übels stehen immer Menschen, die sich verletzen. Und nicht miteinander reden. Oder wie Kommissarin Odenthal (Ulrike Folkerts) es formuliert: «Wir müssen einander wieder zuhören.» Eine wichtige Botschaft, transportiert in überwiegend herkömmlicher Erzählweise – dem Titel «Hetzjagd» wird diese nicht gerecht.

Lena-Odenthal-Tatort: «Hetzjagd». Sonntag, 14. Februar 2021, 20.05, SRF 1.
Wir geben drei von fünf Sternen.

Aktuelle Nachrichten