Im Stil von Shirley Bassey, die 1964 "Goldfinger" interpretierte, dauert das letzte "Skyfaaaall" der Sängerin - handgestoppt vom britischen "Daily Telegraph" - 13 Sekunden lang. Der Song, aufgenommen in den berühmten Londoner Abbey-Road-Studios, wurde genau um 0.07 Uhr morgens im Internet veröffentlicht.

Bei den Londoner Buchmachern laufen die Wetten, ob das von der 24-jährigen Adele gemeinsam mit Paul Epworth geschriebene Lied das Zeug hat, die Nummer eins in den britischen Charts zu werden. Es wäre der erste Bond-Song überhaupt, der dies schaffen würde.

Das von John Barry arrangierte Bond-Thema ist in 50 Jahren Filmgeschichte zu einem Klassiker der Kino-Musik geworden. In den vergangenen Jahrzehnten hat sich Shirley Basseys Interpretation für "Goldfinger" zum Gradmesser für ihre Nachfolger entwickelt.

Nach Meinung britischer Kritiker gehört Adeles Version zu denen, die sich sehr nahe an der Bassey-Vorlage bewegen.