Viktor Giacobbo verkündet per Twitter, dass die Sendung «Giacobbo/Müller» Ende dieses Jahres eingestellt wird.

Viktor Giacobbo hört auf

 Sein Studio-Partner Mike Müller macht sich derweil schon Sorgen um dessen Zukunft:

Mike Müller zum Giacobbo/Müller-Ende

"Natürlich bedauern wir den Entscheid von Viktor und Mike sehr, danken ihnen aber herzlich für die ausserordentlichen Leistungen", zitiert die SRF-Medienmitteilung Rolf Tschäppet, Bereichsleiter Comedy und Quiz. "Giacobbo/Müller" sei über ihre ganze Laufzeit hinweg äusserst erfolgreich gewesen. Die Sendung läuft seit Januar 2008 jeweils am Sonntagabend.

Zur Begründung des Rückzugs schreibt Viktor Giacobbo: "Seit ich erfahren habe, dass Bundespräsident Schneider-Ammann unsere Sendung nicht schaut, macht das alles für mich keinen Sinn mehr." Und Mike Müller: "Ich freue mich, wenn ich nach dem Ende der Sendung endlich mehr Zeit mit Viktor verbringen kann."

Bis zum Ende der Satiresendung bleiben noch zwei Staffeln. Die erste startet am 24. Januar.

Ein paar Schmankerl aus dem letzten Jahr:

Giacobbo/Müller über Joseph S. Blatter: Make the Welt a Butter Place

Giacobbo/Müller über Joseph S. Blatter: Make the Welt a Butter Place (Mai 2015)

Giacobbo / Müller: «Oberwil-Lieli ist das Ungarn der Schweiz – einfach besser organisiert»

Giacobbo / Müller: «Oberwil-Lieli ist das Ungarn der Schweiz – einfach besser organisiert» (September 2015)

Korankritik: Andreas Thiel entschuldigt sich bei «Giacobbo/Müller»

Korankritik: Andreas Thiel entschuldigt sich bei «Giacobbo/Müller» (November 2015)

(sha/sda)