TV-Casting

Aargauer Radio-Moderatorin Dara Masi versucht sich als «Ninja Warrior»

Ninja Warrior Switzerland: «Keine Chance bei dem Parcours»

Die Radiomoderatoren Dara Masi und Christian Bisang waren am Ninja Warrior-Casting auf dem Schilthorn. Und kamen schnell an ihre Grenzen.

130 Kraftprotze haben am vergangenen Wochenende auf dem Schilthorn alles gegeben. Ihr Ziel: Eine Teilnahme in der TV-Show «Ninja Warrior Switzerland». Auch die Aargauer Radiomoderatoren Dara Masi und Christian Bisang haben den kräftezehrenden Parcours ausprobiert. Sie konnten immerhin in Sachen Komik überzeugen.

Seilschwingen, Hangeln, die eigene Schwerkraft überwinden ... Wer ein «Ninja Warrior» sein will, der muss körperlich so richtig fit sein. 

Nach genau solchen Kandidaten sucht der Sender TV24, der wie dieses Newsportal zu den AZ Medien gehört. Grund ist die Show «Ninja Warrior Switzerland», die im Herbst 2018 ausgestrahlt wird. 130 Bewerber haben nun am ersten Casting auf dem Berner Schilthorn teilgenommen.

10 Prozent Frauen

Insgesamt seien 1000 Videobewerbungen eingegangen, teilt TV24 am Mittwochmorgen mit. Diese kamen nicht nur aus der Schweiz, sondern auch aus Deutschland, Österreich und sogar Grossbritannien. Unter den Bewerbern seien rund 10 Prozent Frauen.

Zwei Aargauer haben sich mutig unter die stärksten Schweizerinnen und Schweizer gemischt: Virgin-Radio-Moderatorin Dara Masi und Radio-Argovia-Moderator Christian Bisang. Die Teilnehmer erfahren erst nach dem zweiten Casting am 9. und 10. Juni in Greifensee ZH, ob sie dabei sind oder nicht. Für Masi und Bisang gilt aber wohl bereits jetzt: leider Nein. (smo)

Sie können es besser? Dann bewerben Sie sich noch bis am 5. Juni 2018 auf TV24.ch für das zweite Casting. 

"Für Ninja Warrior habe ich auf dem Spielplatz geübt"

«Für Ninja Warrior habe ich auf dem Spielplatz geübt»

Momentan laufen die Castings für Ninja Warrior Switzerland. Die Radiomoderatoren Dara Masi und Christian Bisang holen sich Tipps.

Meistgesehen

Artboard 1