Mundartserie

Farbigs Ruusche

Autorin und Kulturschaffende Eva Seck wurde für die Mundartserie bei sich zuhause portraitiert. Aufgenommen am 28.09.2020

Autorin und Kulturschaffende Eva Seck wurde für die Mundartserie bei sich zuhause portraitiert. Aufgenommen am 28.09.2020

Vom Aargauer Mundartwörterbuch zu Literatur inspiriert: Eva Seck schreibt über den Herbstwind

Wer schteckt dehinter was für es Wääse welli Erinnerig oder was für e Technik erzüügt de bsundrig Effekt wo d’Chopfhuut chüelt d’Hoor ufweiht und jedi Poore elektrisiert (aber nume ganz fiin).

Dänk an Winter vor acht Johr wo d’Fingerschpitze gschmärzt händ ohni dassi noime aacho wäre dusse isch es so chalt gsi dass d’Summervögel mitemne luute Klirre uf de Bode gheit sind.

Dänk an Momänt wo s’Gsicht ändlich losloot unter de Berüerig vo dinere Hand und hüt raschlets wider unter de Füess wenn du mir s’richtig Wort flüschterisch.

De neggscht Windschtoos lüpft s’Härz i d’Luft farbigs Ruusche ich schnuuf süüferli us.

Mundartprojekt Hunziker2020 In unserer Mundartserie lassen sich Aargauer Schriftstellerinnen und Schriftsteller von Mundartbegriffen zu eigenen literarischen Mundarttexten inspirieren. Die Serie ist ein Teil des Digitalisierungsprojekts des Aargauer Wörterbuchs von Jakob Hunziker. www.hunziker2020.ch Sponsor Die Mundartserie wird unterstützt von der Neuen Aargauer Bank.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1