Theaterhaus

Bühne Aarau spielt trotz Zuschauerbegrenzung weiter

Szene aus dem Stück "connectedbywhat" des Jugendclubs SCHEIN_WERFER auf der Bühne des ehemaligen Theater Tuchlaube.

Szene aus dem Stück "connectedbywhat" des Jugendclubs SCHEIN_WERFER auf der Bühne des ehemaligen Theater Tuchlaube.

Das Aarauer Theaterhaus hat sich entschlossen, seinen Betrieb auch mit fünfzig Personen in der Tuchlaube und im Kultur- und Kongresszentrum fortzusetzen.

«Gerade in diesen unsicheren Zeiten sind Kunst und Kultur ein unverzichtbarer Teil unseres Zusammenlebens. Sie spenden uns Lebensmut. Sie zeigen uns, wie wir mit Krisen umgehen können (und wie eben nicht). Und sie legen offen, was unser Gemeinwesen auch unter aussergewöhnlichen Umständen im Innersten zusammenhält: Solidarität und Offenheit, Aufmerksamkeit für einander und Neugierde», begründet die Bühne Aarau ihren Entschluss, für ihr Publikum auch nach der bundesrätlichen Begrenzung von öffentliche Veranstaltungen auf 50 Zuschauer weiter da zu sein.

Man bitte die Besucher um Verständnis für allfällige Anpassungen des Spielplans. Änderungen können jederzeit im Online-Spielplan eingesehen werden. Zuschauer, die bereits Tickets für Theaterabende gebucht haben, werden unter Umständen in diesen Tagen von der Bühne Aarau persönlich kontaktiert, sollte das Zuschauerlimit einer Vorstellung überschritten sein. Man werde nach «flexiblen Lösungen» suchen, so das Theater.

Verwandtes Thema:

Autor

Julia Stephan

Meistgesehen

Artboard 1