Persönlich

Gutes Plätzchen gesucht!

Urs Mathys
..

Es ist Sommerzeit – Zeit der lästig und damit «überflüssig» gewordenen Haustiere. Im schlechtesten Fall wird Kater Schnurrli in einen Sack gesteckt und kurzerhand irgendwo ersäuft. Und Hund Waldemar, ursprünglich immerhin der Liebling der ganzen Familie, wird an der Autobahn an einer Raststätte ausgesetzt. Aus den Augen, aus dem Sinn.

Im besseren Fall nehmen sich die einst stolzen Herrchen und Frauchen wenigstens noch die Zeit, eine einigermassen passende Alternative ausfindig zu machen. «Gutes neues Plätzchen gesucht für …», heisst es dann in den einschlägigen Kleininseraten. Oder die tierüberdrüssigen Halter nehmen sich doch noch die Mühe und bringen ihr einstiges Ein und Alles in ein Tierheim. Da besteht dann immerhin noch die Chance, dass Hundchen, Büsi oder Kanarienvogel von
einem möglichen neuen Besitzer entdeckt und ins Herz geschlossen werden können. Bis … (siehe oben).

Und der Mensch? Was wird aus uns, besonders wenn wir altershalber nicht mehr dort bleiben können, wo wir bisher waren? – Gut, das mit dem Ersäufen ist beim Menschen in der Regel nicht zu befürchten. Und Aussetzen wäre wohl auch nicht ganz so einfach. Aber das mit dem «Gutes Plätzchen gesucht …» kommt unweigerlich auch auf uns zu. Oft früher, als Mensch denkt, und früher, als ihm lieb ist. Und: Ein solches «Plätzchen» zu finden, ist das eine. Es dann auch noch bezahlen zu können, das andere.

Verwandtes Thema:

Autor

Urs Mathys

Urs Mathys

Meistgesehen

Artboard 1