Persönlich

Es ist wieder Nüssli-Zeit

Die Zeit der Nüssli hat begonnen. (Archiv)

Die Zeit der Nüssli hat begonnen. (Archiv)

Früher waren es die ersten Mandarinen in den Läden, die anzeigten: Achtung, irgendwann fängt die Adventszeit an. Und irgendwann wird uns Weihnachten ereilen. Oder so. Ein anderes Indiz waren die Rollschinkli, die urplötzlich feilgeboten wurden. Auch dies wies unmissverständlich darauf hin: Es stehen wieder lange Abende ins Haus. Und die überlebt man nur bei entsprechender Versorgung mit Speis und Trank.

Doch es gibt noch ein anderes Merkzeichen für den Anbruch der neuen Jahreszeit: Seit dieser Woche, da der Herbst offiziell Einzug gehalten hat, sind im Laden meines Vertrauens Erdnüsse im Angebot. Sie kommen, wie das immer war, aus Israel. Man muss bei der Waage die Code-Nummer 64 eingeben. Und man darf das Portemonnaie nicht zuhause vergessen haben. Das Kilo kostet 9.90 Franken.

Die Erdnuss ist gemäss Lexikon eine Pflanzenart in der Unterfamilie der Schmetterlingsblütler. Wir delektieren uns also beim Verzehr der «Spanisch Nüssli», die zwar aus der Fremde, aber nicht aus Spanien kommen, obwohl sie die Konquistadoren entdeckten, an einem Erzeugnis aus der Familie der Hülsenfrüchte. So eben, wie es Erbsen und Bohnen auch sind. Seis drum.

balz.bruder@chmedia.ch

Autor

Balz Bruder

Balz Bruder

Meistgesehen

Artboard 1