Café Fédéral

Kaum vereidigt und schon im Wahlkampf

Während sich andere Neugewählte schüchtern an den Berner Politbetrieb herantasten, will Therese Schläpfer das Bundeshaus mit einem Medientross entern.

Während sich andere Neugewählte schüchtern an den Berner Politbetrieb herantasten, will Therese Schläpfer das Bundeshaus mit einem Medientross entern.

Heute wird mit Therese Schläpfer eine neue Nationalrätin vereidigt. Schläpfer will die Kompetenzen der Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde beschneiden, die Leistungen der Sozialhilfe kürzen sowie die Zuwanderung beschränken. Damit politisiert die 60-Jährige stramm auf der Linie ihrer Partei, der SVP. Auch sonst fällt Schläpfer nicht aus dem Rahmen: Die Gemeindepräsidentin von Hagenbuch ZH fährt gerne Velo und schätzt die direkte Demokratie. Schläpfer gibt sich bodenständig, als Gegenstück zu den «Millionarios» in der Partei, die selbst SVP-Bundesrat Ueli Maurer nicht mag.

Bei ihrem Einzug ins Bundeshaus rührt die Zürcherin aber mit der grossen Kelle an. Während sich andere Neugewählte schüchtern an den Berner Politbetrieb herantasten, will Schläpfer das Bundeshaus mit einem Medientross entern. Die Journalisten sind eingeladen, sich vor den Eingangspforten zu versammeln. Es folgt ein Apéro Riche im bundeshauseigenen Café des Alpes. Schläpfer weiss um den Wert der Medien. In die Schlagzeilen schaffte es die Gemeindepräsidentin bereits vor fünf Jahren. Die Sozialausgaben für eine eritreische Familie zwängen Hagenbuch zu einer Steuererhöhung, sagte Schläpfer damals. Sie unterschlug dabei, dass der Kanton für einen grossen Teil der Kosten aufkam.

Bei der Premiere auf der nationalen Politbühne setzt die neue SVP-Nationalrätin nun auf die Expertise der renommierten PR-Agentur Farner. Die Hilfe der Kommunikationsprofis hat für gewöhnlich ihren Preis, womit das Bild der bodenständigen Kommunalpolitikerin Schaden nimmt. Aber Schläpfer weiss offensichtlich, dass sie sich innerhalb kurzer Zeit profilieren muss: Bereits im Herbst muss sie sich der Wiederwahl stellen. Schläpfers Wahlkampf beginnt heute.

tobias.baer@chmedia.ch

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1