Kolumne

Apropos: Total bescheiden

Bescheidenheit gilt in unserem Land als Zier. Niemand ist so gewandt darin, sein Licht unter den Scheffel wie wir. Gelingt uns etwas, trauen wir uns kaum, uns zu freuen. Eher raunt es von innen: «Was könnten die anderen denken?»

Gerne geht dabei vergessen: Der Mensch leidet von Natur aus an Selbstüberschätzung. Sie hilft ihm zu überleben und nicht in Hilflosigkeit zu zerbröseln oder panisch ins Verderben zu stürzen.

So glauben angeblich 80 Prozent der Autofahrer, sie könnten viel besser über die Strassen kurven als die anderen.

Was ebenfalls öfter gut geht, als man meint: Chefs, die sich selbst überschätzen. Ihre Unternehmen sind erfolgreicher und innovativer als andere. Von da her muss man sich um Tidjane Thiam keine Sorgen machen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1