USA
US-Corona-Zahlen auf Höchststand: 247 403 neue Fälle und 3656 Tote

In den USA haben die Zahlen der täglichen Neuinfektionen und Todesfälle mit dem Coronavirus neue Höchstwerte erreicht. Am Mittwoch wurden binnen eines Tages 247 403 Neuinfektionen und 3656 Verstorbene mit einer bestätigten Coronavirus-Infektion registriert, wie aus Daten der Johns-Hopkins-Universität (JHU) in Baltimore vom Donnerstagmorgen (MEZ) hervorging. Die bislang höchsten Werte mit 233 133 neuen Fällen und 3306 Toten waren am 11. Dezember verzeichnet worden.

Drucken
Teilen
ARCHIV - Eine Mitarbeiterin des Gesundheitswesens führt einen Corona-Test bei einem Patienten auf dem Parkplatz des Saint Alphonsus Health Plaza durch. Foto: Darin Oswald/Idaho Statesman/AP/dpa

ARCHIV - Eine Mitarbeiterin des Gesundheitswesens führt einen Corona-Test bei einem Patienten auf dem Parkplatz des Saint Alphonsus Health Plaza durch. Foto: Darin Oswald/Idaho Statesman/AP/dpa

Keystone/Idaho Statesman/AP/Darin Oswald

Insgesamt haben sich in dem Land mit rund 330 Millionen Einwohnern etwa 16,9 Millionen Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Seit Beginn der Pandemie starben mehr als 307 500 Menschen mit dem Erreger Sars-CoV-2. In absoluten Zahlen gemessen sind das mehr als in jedem anderen Land der Welt.

Die Johns-Hopkins-Webseite wird regelmässig aktualisiert und zeigt daher einen höheren Stand als die offiziellen Zahlen der Weltgesundheitsorganisation (WHO). In manchen Fällen werden die Zahlen - unter anderem die der Neuinfektionen binnen 24 Stunden, aber auch die der Toten - nachträglich aktualisiert.