Neuzugang

FCB-Neuverpflichtung Daniel Hoegh: «Will mich zeigen können»

Daniel Hoegh wird ab kommender Saison für den FC Basel auflaufen.

Daniel Hoegh wird ab kommender Saison für den FC Basel auflaufen.

Einen Tag nach dem Transfer von Michael Lang gab der FCB den nächsten Neuzugang bekannt. Vom dänischen Erstligisten Odense BK stösst der 24-jährige Innenverteidiger Daniel Hoegh zum Serienmeister. Er unterschrieb einen Vertrag bis 2019.

Der FC Basel verstärkt im Hinblick auf die kommende Saison seine Defensive. Mit dem Dänen Daniel Hoegh verpflichteten die Basler einen Innenverteidiger, der seine ganze bisherige Karriere bei seinem Heimatverein Odense BK verbracht hat. In fünf Saisons bestritt Hoegh 110 Pflichtspiele. Für die dänische Nationalmannschaft hat Hoegh bisher erst ein Spiel absolvieren dürfen. Beim FCB hat Hoegh einen bis 2019 gültigen Vertrag unterschrieben.

Der 1,90 Meter grosse Hoegh ist der vierte dänische Profi, der für den FCB spielen wird. Einer der bisherigen FCB-Dänen war der frühere dänische Europameister Lars Olsen. Olsen spielte von 1994 bis 1996 für den FCB – und für ein halbes Jahr trainierte er Neuverpflichtung Hoegh bei Odense.

«Ja das stimmt, er hat mich zirka ein halbes Jahr trainiert», so Hoegh in seinem ersten Interview als FCB-Spieler auf der vereinseigenen Homepage. «Ich habe aber noch nichts von ihm gehört, aber es kann gut sein, dass er mir noch etwas über den FCB sagen wird.»

Über seinen neuen Arbeitgeber weiss Hoegh, dass «der FC Basel ein grosser Klub ist, grösser als der Klub von dem ich komme. Ich weiss, dass sie Champions League spielen und sechs Meisterschaften gewonnen haben.» Auch weil der FCB so ein grosser Klub sei, sei er anfangs etwas überrascht gewesen, als er vom Interesse des FCB gehört habe.

Die Stadt Basel kenne er nicht wirklich, «aber ich werde schnell lernen und mich anpassen.» Wenn er das gemacht habe, ist er sicher, «dass ich hier gut performen werde. Deshalb habe ich auch einen Vierjahresvertrag unterschrieben.»

Der Vierjahresvertrag beim FCB ist für Hoegh der erste Vertrag überhaupt, den er bei einem anderen Verein als seinem Heimatklub unterschreibt. «Es ist ein unglaubliches Gefühl. Ich bin begeistert und glücklich zugleich. Es ist für mich ein Traum, der wahr wird.»

Hoegh wird nun nochmals nach Dänemark zurückreisen, um ein letztes Spiel mit seinem alten Verein zu spielen. «Danach mache ich kurze Ferien, und am 22. Juni werde ich dann hier sein, bereit und vorfreudig, um spielen zu können.»

Auch wenn er also gedanklich noch nicht ganz beim FCB sein kann, Ziele hat sich Hoegh bereits gesetzt: «Ich will die Liga gewinnen und in der Champions League so gut wie dieses Jahr oder noch besser sein.» Persönlich wolle er vor allem viele Spiele machen und sich zeigen können. «Das wird, denke ich, das Ziel Nummer 1 sein.» (cfe)

Meistgesehen

Artboard 1