FC Aarau

Sportchef Ponte sucht den 34. FCA-Trainer seit dem Aufstieg 1981

Neuer Trainer gesucht: FCA-Sportchef Raimondo Ponte spricht bei «Tele M1» über die Entlassung von Livio Bordoli.

Tele M1 Fokus: Raimondo Ponte

Der Sportchef des FC Aarau im «Fokus» über die Entlassung von Livio Bordoli.

FC-Aarau-Sportchef Raimondo Ponte hat die Reissleine gezogen und Livio Bordoli per sofort freigestellt. Der FCA zieht damit die Konsequenzen aus dem misslungenen Saisonstart mit nur zwölf Punkten aus elf Spielen.

Der neue Chefcoach wäre der 34. FCA-Trainer seit dem Aufstieg in die Super League 1981. Der Prominenteste in der langen Liste von Verantwortlichen an der Aarauer Seitenlinie ist sicherlich Ottmar Hitzfeld. Der Deutsche wurde 1985 mit den Aarauern überraschend Vizemeister und Cup-Sieger.

Der neben Hitzfeld wohl erfolgreichste Trainer war Rolf Fringer, der gleich zweimal beim FC Aarau anheuerte und 1993 sensationell Schweizer Meister mit dem FCA wurde. Mit 204 Spielen hat Fringer mehr Spiele als jeder andere Trainer auf der Bank der Aargauer verbracht. Auch Fussballexperte Gilbert Gress sass im Mai 2005 als Retter auf der Bank im Brügglifeld. Er bleibt als einziger Trainer des FCA ungeschlagen und holt aus fünf Spielen elf Punkte, die zum Klassenerhalt reichen.

Die schlechteste Bilanz hat dagegen Martin Andermatt. In der Saison 09/10 konnte der FC Aarau unter seiner Leitung in 18 Spielen nur einmal gewinnen und stieg am Ende trotz Andermatts Entlassung im April 2010 zum ersten Mal aus der Super League ab.

Unter René Weiler, der den Club von April 2011 bis Juni 2014 führte, gelang den Aarauern der umjubelte Wiederaufstieg. Nach dem geschafften Klassenerhalt verabschiedete sich Weiler in die Bundesliga zum 1. FC Nürnberg. Seither geht es mit dem FCA bergab. Sven Christ und Raimondo Ponte waren die Trainer in der Abstiegssaison 14/15 und unter Livio Bordoli stand der FCA auch in der Challenge League am falschen Ende der Tabelle.

Nun soll alles besser werden, weshalb Sportchef Ponte sich bei der Trainersuche Zeit lassen will. Sascha Stauch, der bisher für den Nachwuchs des FC Aarau verantwortlich war, übernimmt solange interimistisch die Geschicke im Mannschaftstraining des Vorletzten, bis der neue Cheftrainer gefunden ist.

Ponte hat dabei ein klares Profil für die Trainerkandidaten festgelegt. Der Neue soll die Sprache beherrschen, Leben in die Mannschaft bringen und den FC Aarau wieder nach oben führen. Ob es Kulttrainer Marco Schällibaum sein wird, wollte der Sportchef im Interview bei Tele M1 nicht verraten. Nur eines ist sicher: Er selber wird nicht wieder auf die Trainerbank zurückkehren. 

Alle Trainer des FC Aaraus seit 1981:

Meistgesehen

Artboard 1