FC Aarau

FCA-Verteidiger Igor Nganga: «Das ist ein geiles Gefühl»

FCA-Verteidiger Igor Nganga in Aktion

FCA-Verteidiger Igor Nganga in Aktion

Igor Nganga ist auf dem Brügglifeld längst Kult. Nun steigt der 27-jährige Kongolese noch ins Mode-Business ein: Seit ein paar Wochen gibt es in der Suhrer Athleticum-Filiale Nganga-Hoodies zu kaufen.

Nun können sich die Fans des kongolesischen FCA-Aussenverteidigers Igor Nganga ihrem Idol noch näher fühlen, als sie es bei Heimspielen auf den Stehrampen im Brügglifeld so oder so bereits sind: Seit ein paar Wochen gibt es in der Athleticum-Filiale in Suhr «Joma Hoody by Igor Nganga» zu kaufen.

Igor Nganga Facebook

Der Pullover ist in schwarz und weiss erhältlich und ist neben dem Markenlogo von Joma mit einem Nganga-Schriftzug versehen. «Das ist ein geiles Gefühl», kommentiert Igor Nganga das mit seinem Namen gezeichnete Design. Dass das Hauptaugenmerk des 27-Jährigen aber weiterhin auf dem Fussball und nicht auf dem Mode-Business weilt, zeigt der Umstand, dass er derzeit in seiner Heimat im Camp der Nationalmannschaft der Demokratischen Republik Kongo weilt.

Der Verkauf läuft gut

Und im Nganga-Hoodie ist nicht nur Nganga drauf, sondern auch drin: «Die Hoodies sind nicht einfach nur mit meinem Namen versehen. Ich war im ganzen Prozess der Entwicklung involviert und habe die Designs abgesegnet», erklärt Nganga und fügt an: «Die Hoodies sind cool, und wie ich höre, läuft der Verkauf gut.»

Ohne konkrete Zahlen zu nennen, bestätigt das auch Antonio Govetosa, Marketingchef von Sportartikel-Verkäufers Athleticum: «Die Nganga-Hoodies laufen sehr gut, vor allem derjenige in schwarz. Wir haben Freude an dieser sympathischen Aktion», sagt Govetosa, der selber gebürtiger Aarauer ist.

«Die Zusammenarbeit mit Igor Nganga kam zwischen dem Filialleiter in Suhr und dem Fussballer direkt zustande», erklärt Govetosa. Die Pullover gibt es entsprechend nur in der Filiale Suhr zu kaufen. Nachdem die Nganga-Hoodies vorerst nur testweise im Sortiment waren, gehören sie nun nach dem erfolgreichen Start dauerhaft dazu.

Auch Teamkollegen sind interessiert

Nicht nur Ngangas Fans kaufen die Hoodies: «Unter anderem haben Joël (Mall, Anm. d. Red.) und Olivier (Jäckle, Anm. d.Red) gesagt, dass sie sich auch einen zulegen wollen, ich weiss aber nicht, ob sie schon einen gekauft haben.» Wer weiss, vielleicht läuft dereinst das ganze Team des FCA mit Nganga-Hoodies durch die Gegend.

Meistgesehen

Artboard 1