FC Aarau

Ex-Trainer Bordoli: ein Missverständnis von A-Z

Livio Bordoli verabschiedet sich nach dem Missverständnis beim FC Aarau gen Tessin.

Livio Bordoli verabschiedet sich nach dem Missverständnis beim FC Aarau gen Tessin.

Der FC Aarau und der unlängst freigestellte Trainer Livio Bordoli – ein Missverständnis von A wie Absturz bis Z wie Zumutung! Der Super-League-Absteiger und der Tessiner passten nicht zusammen.

Ich will an dieser Stelle auf Rundumschläge gegen den erfolglosen Mann auf und neben dem Spielfeld verzichten. Nachtreten ist unfair. Aber: Ein Kapitel der sonderbaren Geschichte soll zeigen, wie Livio Bordoli funktioniert hat – und dass Sie, liebe Leserinnen und Leser, erfahren, warum es zwischen den beiden Parteien nie gefunkt hat.

Es passierte am Tag, an dem die Weichen für Bordolis Rausschmiss gestellt wurden. Die Mannschaft des FC Aarau fuhr mit dem Car zum Testspiel nach Thun. Während der Hinfahrt ins Berner Oberland war Bordoli noch mit dabei. Bei der Rückfahrt allerdings nicht mehr.

Wie kommt das? Ganz einfach! Um nach der Partie gegen Thun (0:0) möglichst schnell in die Südschweiz reisen zu können, musste ein Aarauer Physiotherapeut mit dem Auto von Bordoli in die Stockhorn-Arena nach Thun fahren. Nach dem Schlusspfiff machte sich Bordoli mir nichts, dir nichts vom Hof und genoss im Tessin das freie Wochenende. 

FC-Aarau-Trainer Livio Bordoli entlassen

FC-Aarau-Trainer Livio Bordoli entlassen

Ich liebe das Tessin

Lieber Herr Bordoli! Auf der einen Seite kann ich Sie verstehen. Ich liebe das Tessin. In der Sonnenstube der Schweiz erlebte ich viele schöne Stunden. In meiner Jugend machte ich das Maggiatal unsicher. Heute hat es mir vor allem die Gegend um Melide und Morcote angetan: Herrlich! Aber darf ich Sie daran erinnern, dass es zum Pflichtenheft eines Trainers gehört, vor, während und nach dem Spiel beim Team zu sein.

Sie, Herr Bordoli, haben immer gepredigt, wie sehr Ihnen der FC Aarau am Herzen liegt, wie gut Sie es mit den Spielern haben und wie hervorragend die Stimmung innerhalb des Teams ist. All das war, ist und bleibt ein schlechter Witz. Wie heisst eines der ältesten Sprichwörter so schön: Geduld bringt Rosen. Glücklicherweise sind Sie weg und haben genug Zeit, um in Ihrem Rustico in Vogorno oder sonst wo im Tessin dem süssen Nichtstun zu frönen – und endlich zu erkennen, warum es mit Ihnen bei uns in Aarau nicht geklappt hat. 

Meistgesehen

Artboard 1