Mörschwil
Unfall auf der Autobahn fordert drei Verletzte

Am Samstagmorgen kurz nach 7:15 Uhr sind auf der Autobahn A1.1 zwei Autos zusammengestossen. Drei Personen wurden verletzt. Die Autobahneinfahrt Mörschwil musste für rund zwei Stunden gesperrt werden. Die Autos wurden total beschädigt.

Drucken
Mörschwil: Unfall auf der Autobahn fordert drei Verletzte
3 Bilder
Die Autos wurden total beschädigt.
Der Unfall auf der Autobahn fordert drei Verletzte.

Mörschwil: Unfall auf der Autobahn fordert drei Verletzte

Kapo SG

Ein 73-jähriger Mann fuhr mit seinem Kleinwagen von Mörschwil her in die Autobahneinfahrt Richtung Meggenhus.

Aus unbekannten Gründen geriet das Auto in der starken Rechtskurve über den linken Fahrbahnrand hinaus.

Es fuhr über das Wiesland auf die Normalspur der Autobahn. Dort kam es zur Kollision mit einem korrekt von Arbon her fahrenden Renault.

Dieser wurde nach links abgewiesen, prallte mit der linken Seite gegen die Aussenleitplanke und kam ca. 50 Meter weiter vorne, auf der Überholspur, zum Stillstand.

Das Auto des Unfallverursachers geriet ins Schleudern, drehte sich um 360 Grad und kam schlussendlich im Wiesland neben der Autobahneinfahrt zum Stillstand.

Der Fahrer wurde im Auto eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr geborgen werden.

Sowohl er, wie auch zwei Mitfahrer im korrekt fahrenden Auto, mussten mit dem Rettungswagen ins Spital gebracht werden.

Nebst drei Patrouillen der Kantonspolizei St.Gallen standen zwei Rettungswagen, ein Notarzt und die Feuerwehr im Einsatz.

Der Nationalstrassenunterhaltsdienst wurde zur Strassenreinigung aufgeboten.

Aktuelle Nachrichten