Selbstunfall

Selbstunfall nach Ausweichmanöver in Duggingen

Der Lenker wollte einem Tier ausweichen, geriet mit seinem Wagen dann aber ins Schleudern.

Der Lenker wollte einem Tier ausweichen, geriet mit seinem Wagen dann aber ins Schleudern.

Am Sonntagabend, 24. Mai 2020, kurz nach 21.00 Uhr kam es in Duggingen auf der Angensteinstrasse zu einem Selbstunfall. Verletzt wurden bei dem Unfall niemand.

Gemäss der Medienmitteilung der Baselbieter Polizei war der 19-jährige Personenwagenlenker in der Angensteinstrasse Richtung Aesch unterwegs. Kurz nach dem Schloss Angenstein bemerkte er, dass ein Tier die Fahrbahn von links nach rechts überquerte. Der Lenker versuchte instinktiv auszuweichen. Das Fahrzeug geriet dabei ins Schleudern und kam dann an der rechtsseitigen Böschung, kurz vor der Bahntrasse, zum Stillstand.

Laut der Polizei wurde der Lenker nicht verletzt. Das Fahrzeug trägt aber einen erheblichen Sachschaden davon und wurde abgeschleppt durch ein entsprechendes Unternehmen.

Meistgesehen

Artboard 1