USA

Mann greift Bronze-Bullen an New Yorker Wall Street an

Der bronzene Bulle wurde von einem Mann beschädigt. Das hält die Menschen aber nicht davon ab, sich mit ihm fotografieren zu lassen.

Der bronzene Bulle wurde von einem Mann beschädigt. Das hält die Menschen aber nicht davon ab, sich mit ihm fotografieren zu lassen.

Ein Angriff auf den weltberühmten bronzenen Bullen an der New Yorker Wall Street hat der Statue einen grossen Riss am Horn beschert. Lokale Medien berichteten, ein Mann habe mit einem metallenen Gegenstand auf das tonnenschwere Symbol der US-Börse eingeschlagen.

Dabei habe er am Sonntag dem Stier mehrere Kratzer und einen zentimeterlangen Riss zugefügt. Die "New York Times" berichtete unter Berufung auf einen Augenzeugen, dass der Mann dabei unter anderem lautstark über US-Präsident Donald Trump geschimpft habe.

Die Polizei habe wenig später einen 42-jährigen Texaner festgenommen. Der Bulle blieb beschädigt zurück, er soll aber schnell wieder zusammengeflickt werden.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1