Kriminalität

Mann bei Schussabgabe in Basel verletzt

In Basel wurde in der Nacht auf Sonntag ein Mann durch mehrere Schüsse verletzt. (Symbolbild)

In Basel wurde in der Nacht auf Sonntag ein Mann durch mehrere Schüsse verletzt. (Symbolbild)

In der Nacht auf Sonntag ist ein Mann in Basel durch mehrere Schüsse verletzt worden. Das 29-jährige Opfer musste durch die Sanität ins Spital gebracht werden.

Laut einer Medieninformation der Staatsanwaltschaft des Kantons Basel-Stadt von der Nacht auf Sonntag besteht aber keine Lebensgefahr.

Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft hätten ergeben, dass der 29-Jährige mit einem Bekannten vom Riehenring aus durch die Brombacherstrasse ging, als sich ein Unbekannter näherte und unvermittelt mit einer Waffe auf die Männer geschossen habe. Während der 29-Jährige getroffen worden und umgefallen sei, sei sein Begleiter unverletzt in Richtung Hammerstrasse geflüchtet.

Eine sofortige Fahndung nach dem Täter verlief laut dem Communiqué bisher erfolglos. Die Sicherheitskräfte suchen einen zirka 30 Jahre alten Mann mit Oberlippenbart und molliger Statur, der eine schwarze Jacke getragen habe.

Darüber hinaus wollte die Einsatzzentrale der Polizei im Kanton Basel-Stadt keine weiteren Angaben machen. Der genaue Tathergang und der Grund der Schussabgabe seien Gegenstand weiterer Ermittlungen der zuständigen Kriminalpolizei und des Instituts für Rechtsmedizin.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1