Hinwil

Feuer zerstört Wohnhaus – Anwohner evakuiert, Sachschaden von mehreren hunderttausend Franken

Hinwil (ZH): Feuer zerstört Wohnhaus

Hinwil (ZH): Feuer zerstört Wohnhaus

Beim Brand in einem Mehrfamilienhaus in Hinwil ist in der Nacht auf Donnerstag hoher Sachschaden entstanden. Zwei Personen mussten ins Spital eingeliefert werden. Bei ihnen besteht Verdacht auf eine Rauchvergiftung.

Gegen 02.10 Uhr am Donnerstagmorgen ging bei der Kantonspolizei Zürich eine Brandmeldung ein. Vor Ort stellte sich heraus, dass in einem Mehrfamilienhaus an der Sonnenhofstrasse in Hinwil Feuer ausgebrochen war, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte.

Die Polizei evakuierte die Bewohner der Liegenschaft umgehend. Die aufgebotene Feuerwehr konnte den Brand rasch unter Kontrolle bringen und verhindern, dass das Feuer auf die angrenzenden Liegenschaften übergriff. Die Löscharbeiten der Feuerwehren Hinwil und Uster dauerten bis in die frühen Morgenstunden an.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung mussten neben den Bewohnern der betroffenen Liegenschaft auch Anwohner vorsorglich aus ihren Wohnungen evakuiert werden. Sie konnten im Anschluss an die Löscharbeiten wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

Die Brandermittler der Kantonspolizei Zürich sind daran, die Brandursache zu untersuchen. Der Sachschaden dürfte sich laut ersten Schätzungen auf mehrere hunderttausend Franken belaufen. Wegen des Brandes mussten die Dürntenerstrasse sowie angrenzende Quartierstrassen für mehrere Stunden gesperrt werden.

Aktuelle Polizeibilder vom August:

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1