Rothrist:

Baggerarbeiten in Rothrist - Unfallopfer ist verstorben

Bauarbeiter in Rothrist verschüttet

Bauarbeiter in Rothrist verschüttet

Bei Baggerarbeiten für eine Werkleitung stürzte eine Seitenwand ein und verschüttete einen 76-jährigen Mann. Im Spital erlag der Rentner seinen schweren Verletzungen.

Am Donnerstagnachmittag, 29.04.2010, waren zwei Männer an der Gallistrasse in Rothrist mit Grabarbeiten für eine Werkleitung beschäftigt. Gegen 14 40 Uhr wurde ein 76-jähriger Mann von einer einstürzenden Wand verschüttet. Die Feuerwehr Rothrist musste für die Bergung des Verschütteten aufgeboten werden.

Mit schwersten Verletzungen und in einem kritischen Zustand wurde der Verschüttete ins Spital überführt. Wo er kurz darauf verstarb.

Der zweite Mann, ein 61-jähriger Mann, welcher die Baggerarbeiten ausführte, musste nach einem Schwächeanfall ebenfalls hospitalisiert werden. Er konnte das Spital in der Zwischenzeit wieder verlassen.

Der genaue Unfallhergang ist Gegenstand momentaner Ermittlungen der Kantonspolizei Aargau.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1