Kloten

Ausschreitung nach Spiel EHC Kloten gegen ZSC Lions — zwei Personen verletzt

Die Kantonspolizei Zürich musste am Samstagabend einen Streit zwischen Eishockey-Fans unter Anwendung von Gummischrot und Pfefferspray schlichten. (Symbolbild)

Die Kantonspolizei Zürich musste am Samstagabend einen Streit zwischen Eishockey-Fans unter Anwendung von Gummischrot und Pfefferspray schlichten. (Symbolbild)

Im Anschluss an das Eishockeyspiel in Kloten am Samstagabend zwischen dem EHC Kloten und den ZSC Lions kam es zu kleineren Auseinandersetzungen der beiden Fan-Lager. Zwei Personen wurden leicht verletzt.

Nach Spielschluss kam es auf dem Weg vom Stadion zum Bahnhof im Bereich der Schwimmbad-/Breitistrasse zu einer Auseinandersetzung der beiden Fan-Gruppierungen.

Dabei wurde auch die Polizei von den zirka 20 Streitenden angegriffen, weshalb ein kurzer Einsatz mit Gummi und Pfefferspray erfolgte. Als die Gruppe getrennt war, bestiegen die ZSC-Anhänger den Zug. Zwei Männer wurden leicht verletzt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1