A2/Wassen UR

47-Jähriger fährt Ferrari zu Schrott - 350'000 Franken Schaden

Niemand verletzt, aber 350'000 Franken Sachschaden: Am Sonntagabend verlor ein Autofahrer auf der A2 bei Wassen UR die Herrschaft über seinen Ferrari.

Niemand verletzt, aber 350'000 Franken Sachschaden: Am Sonntagabend verlor ein Autofahrer auf der A2 bei Wassen UR die Herrschaft über seinen Ferrari.

Ein 47-Jähriger hat am Sonntag auf der Autobahn A2 bei Wassen einen Ferrari zu Schrott gefahren. Er verlor die Herrschaft über den Sportwagen, schleuderte über die Fahrbahn und prallte in eine Leitplanke. Verletzt wurde niemand, der Schaden beträgt 350'000 Franken.

Der Unfall ereignete sich kurz vor 18.45 Uhr in der Nähe der Autobahnausfahrt in Wassen, wie die Urner Kantonspolizei am Montag mitteilte. Der Lenker des Sportwagens mit Tessiner Kontrollschildern war auf der Autobahn A2 in Fahrtrichtung Süden unterwegs.

Ob der Lenker zu schnell unterwegs war, konnte eine Sprecherin der Urner Kantonspolizei auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA nicht sagen. Gemäss eigenen Aussagen habe der Lenker die Kontrolle über das Fahrzeug verloren, weil die Fahrbahn nass war, sagte die Polizeisprecherin.

Die Polizeibilder vom Juli 2019:

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1