Bei der Besammlung der Wandergruppe der Pro Senectute Olten hing noch dichter Nebel über dem Mittelland und dem Jura. Aber schon beim Startkaffee im pittoresken Städtchen Büren an der Aare zeigten sich die ersten Sonnenstrahlen. Zur Wanderung vom Berner Seeland in den Bucheggberg konnte der Wanderleiter Hansruedi Hofer 16 gutgelaunte Wanderfreunde begrüssen. Ein erster Höhepunkt war der Besuch der alten Mühle in Büren, welche aus dem 17. Jahrhundert stammt. Das Wasser, das die Mühle antreibt, fliesst durch eine Leitung ins Wasserschloss und gelangt von dort durch ein Steigrohr und einen Holzkänel auf das Wasserrad. Nach einem kurzen Aufstieg durch den Wald gings weiter durch den kühlen Eichwald nach Oberwil bei Büren, wo sich noch viele gut erhaltene Mühlen befinden. Ausgangs Dorf nahmen wir den Weg dem Mühlibach entlang durch das romantische Mülital bis zur Grabenöli, einer unter Denkmalschutz stehenden Ölmühle aus dem 16. Jahrhundert. Sie steht in einer Waldlichtung bei Lüterswil. Nach einer kurzen Trinkpause wurde die Kantonsgrenze überschritten und wir befanden uns nun im Solothurnischen Bucheggberg. Nach dem Durchqueren von Lüterswil galt es noch einen kurzen, aber jetzt unter sengenden Sonne liegenden Anstieg zu bewältigen. Es lohnte sich, auf den Anhöhe einen Blick in nördliche Richtung auf die Jurakette mit den markanten Punkten Weissenstein und Chasseral zu werfen. So langsam meldete sich aber der Hunger und bis zur idyllisch gelegenen Waldhütte beim Eggholz war es nicht mehr weit. Nach der ausgedehnten Mittagsrast gings erst mal hinunter nach Aetigkofen und danach, wie sollte es anders sein, wieder etwas aufwärts. Unter uns lag nun das Limpachtal und in weiter Ferne konnte man die Voralpen sehen. Die Alpen blieben leider von den Wolken verdeckt. Bis zum Ziel Mühledorf war es nun nicht mehr weit. Im Restaurant Kreuz wurden wir mit einer feinen Zwetschgenwähe verwöhnt. Diese abwechslungsreiche Wanderung durch die Wälder und malerischen Dörfer hat uns die ruhige Landschaft des Buechibärgs näher gebracht. (mva)