Gute Stimmen, ein grosser Zusammenhalt und eine schöne Kameradschaft sind die besten Voraussetzungen, dass es einem Verein gut geht. Der Präsident, Markus Schwab, ist stolz, dass im Jodlerklub Burgwäldli diese Voraussetzungen gegeben sind. So konnte er in seinem Jahresbericht auf viele schöne und spannende Erlebnisse im bald zu Ende gehenden Jodlerjahr zurückblicken. Gerne hat er sich an das Frühlingskonzert mit Gästen erinnert oder an die Ständli in den Altersheimen Lüterswil und Pieterlen. Ein besonderer Höhepunkt im Jahr war der Besuch des Bernisch-Kantonalen Jodlerfests in Wangen, wo das "Burgwäldli" für ihren Wettvortrag "S'Läbe gniesse" von Ueli Moor mit der Höchstklasse belohnt worden sind. Unvergesslich bleibt auch die Sichlete am Bettag mit den über 90 Vespas, Töfflis und Solex, das Konzert mit dem "Schützechörli" Aarberg oder die gemütliche Stimmung im Kaffeestübli anlässlich des Leuziger Weihnachtsmarktes.

Mit grossem Applaus konnten in diesem Jahr Christian Neuenschwander und Martina Gränicher-Oehler als neue Mitglieder in den Reihen des "Burgwäldli" aufgenommen werden. Für seine 25-jährige Vereinstreue konnte Manfred Kaiser aus Leuzigen eine schöne Glocke entgegennehmen. Der Jodlerklub schätzt ihn sehr als versierten, sicheren 2. Basssänger sowie als talentierten und unersetzlichen Theaterspieler.

Alle Vorstandsmitglieder stellen sich wiederum zur Verfügung, so dass Markus Schwab (Präsident); Roger Schafer (Vizepräsident), Kathrin Henkel (Sekretärin), Peter Affolter (Kassier) und Reto Gassmann (Beisitzer) in globo gewählt werden konnten. Manfred Kaiser trat als Rechnungsrevisor zurück; Remo Dick konnte als neuer Rechnungsrevisor gewählt werden.

Auch im kommenden Jahr steht einiges auf dem Jahresprogramm. Zurzeit laufen bereits die Proben für das Singspiel "Heimatärde" von Karl Spring (Bearbeitung: Beat Lüthi) unter der bewährten Regie von Beat Lüthi. Die Aufführungen finden an den Samstagen, 6. und 13. April, am Mittwoch, 10. April und am Gründonnerstag, 18. April 2019 in der "Alten Post" statt. 

Die Jodler gönnen sich im nächsten Jahr eine dreitägige Jodlerreise und an der traditionelle Sichlete am Bettag (15. Septem­ber) hoffen die Jodler auf zahlreiche Gäste für die traditionelle "Bärner Platte" und viele VW-Liebhaber mit ihren Fahrzeugen (Oldtimer, Käfer usw.). Auch am nächsten Leuziger Weihnachtsmarkt (30. November) ist wieder eine Kaffeestube geplant.