STV Veltheim

Turnstunden zu Zeiten von Corona

megaphoneVereinsmeldung zu STV VeltheimSTV Veltheim

Wir alle wissen es; Sport tut gut. Doch wie zusammen in einem Verein trainieren, wenn man nicht mehr als fünf Personen sein darf und die Turnhallen geschlossen haben? Das Jahr 2020, das neue Jahrzehnt hat ja nicht wirklich rosig begonnen, nachdem das Corona Virus von China nach Europa gekommen ist. Und so kam es, dass die ganze Schweiz abgeriegelt wurde. Das hiess auch für uns als Turnverein keine gemeinsamen Turnstunden, keine Anlässe, kein gemeinsames «Eis go zieh nachem Training» und kein Turnfest!

Aber was macht man, um doch irgendwie gemeinsam zu trainieren und zusammen zu «Pläuderle» und so das Social Distancing einzuhalten? Genau… man macht es wie alle Firmen oder Freunde. Man macht ein Online Training. Nach ein zwei Versuchen mit verschiedenen Apps haben auch wir das passende für uns gefunden. So kommt es, dass die Aktiven Männer wie gewohnt am Montag zusammen trainieren und die Damenriege am Dienstag. Durch Abwechslungsreiche Programms wird es uns natürlich nicht langweilig und ins Schwitzen kommt man auch. Somit schon mal ein grooooosses Dankeschön all denen die ein Training vorbeireitet haben. Natürlich trainieren wir nicht unsere vollen 2 Stunden, sodass wir noch genügend Zeit nachher haben, um anzustossen und uns gegenseitig das Neuste zu erzählen.

Leider fallen die Turnfeste sowie andere Wettkämpfe aus, sodass wir uns leider dieses Jahr nicht mit anderen Vereinen messen können. Aber es geht uns ja allen gleich.

Ziemlich am Anfang vom Lockdown hat Céline ein supercooles Video zusammengeschnitten, wo sie die Mitglieder darum bat, ihr ein Video zu schicken wo sie am trainieren sind. Aus all diesen machte sie ein Video, wie es die Mitglieder zeigt wie sie Übungungen ect alleine zu Hause machen. Kann man übrigens auf unserer Facebook sowie Instagram Seite anschauen.;)

Für Ostern hat sich Maya eine super Idee für die Damenriege überlegt und so in den Schinznacher Rebbergen einen Osterschatz versteckt. Mithilfe von Bildern konnten wir den Schatz suchen gehen und eine wunderschöne Aussicht auf das Tal geniessen. Als Beweis musste man ein Foto schicken; viele wurden auch sehr kreativ und gestalteten Hasen mit Materialien aus der Natur.

Auch Bettina hatte eine tolle Idee, welche sie mit dem ganzen STV teilte. Sie hat einen Geocache im Wald versteckt. Mit Hilfe vom Standort konnten sich die Mitglieder auf die Suche machen. Was nicht so einfach ist, da man denken muss wie ein Schatzjäger und der Standort natürlich ein wenig abweicht. Manche brauchten auch ein klein wenig Hilfe. Hat man den Schatz gefunden, wartet eine Überraschung und ein Logbuch auf einen, wo man sich eintragen kann. Ziel ist es, das der Schatz jeden Monat irgendwo anders im Tal versteckt wird und wir so auch unsere Bewegung im freien haben. Ausserdem ist es eine lustige Challenge wer am meisten das Tal erkundet und sich so ins Logbuch eingetragen hat.

Danke auch Maya und Bettina für die grandiose Idee!

Mittlerweile hat es sich zum Glück einwenig erholt und hoffen so, bald wieder alle miteinander zur gewohnten Turnstunde zu erscheinen.

Allen weiterhin gute Gesundheit und bis bald

STV Veltheim.

Meistgesehen

Artboard 1