NLB-Handball

Spektakulärer Transfer für den TV Endingen: Neu steht ein Zypriote zwischen den Pfosten

Der Zypriote Christophoros Nungovitch ersetzt im Tor des TV Endingen den nach Frankreich abwandernden Gabor Busa.

Der Zypriote Christophoros Nungovitch ersetzt im Tor des TV Endingen den nach Frankreich abwandernden Gabor Busa.

Nach dem Abgang von Gabor Busa ist der TV Endingen auf der Suche nach einem neuen Torhüter in Zypern fündig geworden: Chrstophoros Nungovitch (28) steht in der kommenden Saison bei den Surbtalern zwischen den Pfosten.

Der TV Endingen hat einen neuen Torhüter. Nachdem Gabor Busa ein Angebot aus der zweiten französischen Handballliga erhielt, musste sich der TV Endingen auf die Suche nach einem adäquaten Ersatz auf dieser Schlüsselposition machen.

Station Siggenthal, 23.09.2017 Sport, Handball, NLA 2017/2018. TV Endingen - GC Amicitia Zuerich. Endingens Goalie Gabor Busa. Copyright by: foto-net / Alexander Wagner

Gabor Busa verlässt den TV Endingen in Richtung Frankreich.

Station Siggenthal, 23.09.2017 Sport, Handball, NLA 2017/2018. TV Endingen - GC Amicitia Zuerich. Endingens Goalie Gabor Busa. Copyright by: foto-net / Alexander Wagner

Fündig geworden ist das verantwortliche Sportteam in der Person von Christophoros Nungovitch. Der 28-jährige Zypriote ist in der heimischen Handballszene erst wenigen ein Begriff, doch das wird sich sicher bald ändern. Er komplettiert das junge Torhütergespann Dennis Grana und Fabian Spuler ideal.

Im Trainingsspiel des TV Endingen gegen die Schweizer Nationalmannschaft von vergangener Woche konnte Nungovitch sein Können bereits unter Beweis stellen. Die zahlreichen handballgegeisterten Fans, die sich das Aufeinandertreffen der beiden Teams nicht entgehen lassen wollten, freuten sich über die schnellen Reaktionen und die guten Paraden.

Nungovitch konnte seinen Beitrag zum knappen Schlussresultat zugunsten der Schweizer beitragen.

Ein weit gereister Torhüter

Auch Nationalspieler Lukas von Deschwanden konnte sich noch gut an den Zyprioten erinnern, er hatte 2012 mit seinen Paraden den Final des Challenge Cup in Thun mitentschieden und die Trophäe nach Griechenland geholt.

Christophoros Nungovitch hat in seiner Handballkarriere schon zahlreiche internationale Stationen hinter sich gebracht. Gestartet zu Hause auf Zypern beim Verein Apoel von Nicosia, ging es weiter nach Griechenland zu Diomidis Argovs. Dann zog es Nungovitch nach Frankreich zu Montélimar und in der letzten Saison spielte er in der Slowakei bei Sala.

Zweijahresvertrag in Endingen unterschrieben

Zum TV Endingen stiess der Neuzugang dank der Vernetzung des Trainers. Zoltan Majeri und Goalietrainer Martin Pauli sind denn auch mehr als glücklich über den Transfer: «Christophoros wird uns durch seine Erfahrung die nötige Stabilität verleihen.»

Er fühlte sich in den Trainingseinheiten heimisch im Team und möchte in der Schweiz seine Handballkarriere vorantreiben. In den kommenden zwei Jahren wird er dies beim TV Endingen tun.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1